[Systemvorstellung] I'm Sure You're All Wondering Why I've Gathered You Here This Evening

Forumsregeln
Forumsregeln - Impressum
Benutzeravatar
blalasaadri
Beiträge: 160
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

[Systemvorstellung] I'm Sure You're All Wondering Why I've Gathered You Here This Evening

Beitrag von blalasaadri » 14 Nov 2021, 20:52

Da unser regulärer SL angekündigt ausgefallen ist, habe ich heute für unsere Gruppe das System I'm Sure You're All Wondering Why I've Gathered You Here This Evening angeboten. Ich hatte das Spiel vor einigen Monaten auf Kickstarter unterstützt, wo es Teil der Aktion Zine Quest 3 war, inzwischen kriegt man es aber auch auf itch.io für 10$ US.

Worum geht es dabei? 12 Leute, zu denen auch die Spielercharaktere gehören, werden zur Testamentverlesung einer reichen Person in deren Villa geladen. Jede geladene Person hat ein Anrecht auf die Villa, das Anwesen und das beachtliche Vermögen des oder der Verstorbenen - aber unter einer Bedingung: Es erbt die eine Person, die am nächsten Morgen bei Sonnenaufgang noch lebt...

Im Gegensatz zu den meisten Rollenspielen läuft das komplette Spiel in Runden ab, die SCs spielen gegen einander (obwohl sie natürlich zeitweise zusammen arbeiten können) und statt zu würfeln werden alle Zufallsentscheidungen durch das Ziehen oder spielen von Karten eines Standardkartendecks (52 Karten) entschieden. Und wenn einer der Spielercharaktere stirbt, ist das Spiel für diese Person noch nicht zuende - dann agiert sie nämlich als Geist weiter (und kann unter Umständen sogar zurück kommen).

Das Spiel ist aufgrund seines Charakters natürlich ausschließlich für Oneshots geeignet, baucht aber kaum Vorbereitung und hat (soweit ich es beurteilen kann) einen hohen Wiederspielwert - unter anderem weil die Welt und die Charaktere durch eine Mischung aus Zufall und Interaktion zwischen den Spielenden im Laufe des Spiels generiert werden. Ich habe an physischem Material das Kartenspiel, individuelle Tokens für jeden Charakter (in diesem Fall: LEGO-Figuren) und Post-Its dabei gehabt; außerdem hatte ich Übersichten über die wichtigsten Regeln für jeden Spielenden aus dem Regelwerk ausgedruckt. Prinzipiell geht es aber auch ohne die Post-Its oder Ausdrucke.

Als Butler (so heißt die Spielleitung hier) muss man nur wenige Entscheidungen treffen, stattdessen ist man eine Art Moderator und kann außerdem den NPGs (Non-Player Guests, die man sonst als NPCs/NSCs kennt) die eigene Stimme schenken. Außerdem gibt es noch ein paar Dinge, die drum herum passieren, die man übernimmt. Prinzipiell ist es auch möglich, das Spiel ohne Butler zu spielen (das wird auch im Regelwerk erklärt), das würde ich aber nur empfehlen wenn alle das System gut kennen.

Wir haben etwa 3 Stunden gespielt und am Ende haben zwei Leute überlebt - geerbt hat also niemand. Aber das System hat durch die individuellen Epiloge der Spielercharaktere einen schönen Weg, wie man auch in einem solchen Fall ein (meiner Meinung nach) zufriedenstellendes Ende hat.

Wer Interesse hat kann ein sehr schönes Actual Play auf Youtube finden, welches der Autor des Systems geleitet hat. Darin werden dann auch ein paar Dinge klar, die meiner Meinung nach im Regelwerk nicht ganz so toll erklärt sind; so gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, NPGs zu manipulieren aber es steht nirgendwo, was man als Butler machen soll, wenn z.B. ein NPG dann versucht jemanden zu ermorden. (Die Lösung dort, die ich auch übernommen habe, ist ein Mordversuch der mit einer beliebigen Karte abgewehrt werden kann.)

Mein Fazit ist jedenfalls: Ein sehr schönes, kurzweiliges System für gelegentliche Oneshots. Und auch für Spielende geeignet, die wenig Rollenspielerfahrung haben (wobei der Butler schon etwas Erfahrung haben sollte). Und während die Prämisse gruselig ist, wird die Runde nur so gruselig wie die Spielenden es wollen.
Es online zu spielen ist mir Platformen wie Tabletopia, dem Tabletop Simulator, PlayingCards.io o.ä. sicher auch möglich, auf Roll20 stelle ich es mir (aufgrund der Kartenmechaniken) aber schwierig vor. Live ist es da deutlich einfacher.

Benutzeravatar
Hati
Beiträge: 140

Re: [Systemvorstellung] I'm Sure You're All Wondering Why I've Gathered You Here This Evening

Beitrag von Hati » 14 Nov 2021, 21:24

Das klingt nach einem sehr spaßigen System und erinnert mich ein wenig an "Die Laughing" von NerdBurger Games ... dort ist man eine Figur in einem kitschigen Horrorfilm a la Scream etc. ... und wenn man spielt, ist man teil der "directing crew" und darf den Film "spannender" machen :D

Vielleicht hab ich ja mal das Glück, DEIN Spiel auszuprobieren ^^
If the DM smiles, it is already too late.

Leitet aktuell: [Tales from the Loop]
Spielt aktuell: [Call of Cthulhu] | [Liminal] | [Magus] | [Tales from the Loop]
Spielwunsch: [Ghostbusters]

Benutzeravatar
blalasaadri
Beiträge: 160
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: [Systemvorstellung] I'm Sure You're All Wondering Why I've Gathered You Here This Evening

Beitrag von blalasaadri » 14 Nov 2021, 22:26

Hati hat geschrieben:
14 Nov 2021, 21:24
Das [...] erinnert mich ein wenig an "Die Laughing" von NerdBurger Games ... dort ist man eine Figur in einem kitschigen Horrorfilm a la Scream etc. ... und wenn man spielt, ist man teil der "directing crew" und darf den Film "spannender" machen :D
Das wiederum klingt für mich ein wenig nach der Unglaublichen Robert Redshirt RPG Show, die wir ja auch noch zusammen spielen wollten. ;)
Hati hat geschrieben:
14 Nov 2021, 21:24
Vielleicht hab ich ja mal das Glück, DEIN Spiel auszuprobieren ^^
Das kriegen wir hin. Ich tausche gegen etwas ähnliches, z.B. Everone is John. :D

Zurück zu „Rollenspiel-Tagebücher, Systemvorstellungen und weitere Geschichten“