Cthulhu

Forumsregeln
Forumsregeln - Impressum
danaryo
Beiträge: 24

Cthulhu

Beitrag von danaryo » 15 Jan 2015, 08:48

Meister: Dan (Anmeldung per Facebook möglich bei Dan Keen)

Eckdaten: Die Runde läuft nach Cthulhu D100 System in der heutigen Welt. Es sind also keinerlei besondere Hintergrundinformationen notwendig.
Anfänger sind gern gesehen und erwünscht. Charaktere werden vor Ort erstellt.

Inhalt: Die Spieler treten in die Rolle von Ermittlern, die in einen außergewöhnlichen Fall hier in Bonn geraten. Zur Lösung bedarf es Mut, Verstand und die richtige Portion Glück.

Angemeldete Spieler:
  • Stefan
  • Charlotte
  • siuling
  • Schifra
  • Jenny
Zuletzt geändert von danaryo am 23 Jan 2015, 09:48, insgesamt 2-mal geändert.

siuling
Beiträge: 13

Re: Cthulhu

Beitrag von siuling » 21 Jan 2015, 21:00

Hey,

ich würde gerne mitmachen. Ich kümmere mich dann um Mut oder Glück.

Cthulu habe ich noch nicht oft gespielt.
Ich würde auch einen vorgefertigten Char. aus dem Buch oder von Dir nehmen um die Bauphase so kurz wie möglich zu halten.

danaryo
Beiträge: 24

Re: Cthulhu

Beitrag von danaryo » 22 Jan 2015, 16:32

Hallo siuling,

freut mich, das du Interesse hast. Ich trag dich direkt in die Liste ein.

Bisher haben wir immer zu Anfang kurz Chars für alle gemacht. Das dauert bei Cthulhu nicht besonders lange.

Bis dann im Voyager
Dan

Benutzeravatar
dennisjan
Beiträge: 4

Re: Cthulhu

Beitrag von dennisjan » 07 Feb 2015, 18:35

Hallo, darf ich mich noch kurzfristig anschließen?

Dennis

Benutzeravatar
Marc
Site Admin
Beiträge: 267

Re: Cthulhu

Beitrag von Marc » 09 Feb 2015, 18:59

2015 läuft ja der "Spielleiter des Jahres"-Wettbewerb. Dafür muss ich nachhalten, welche Runden auf den Treffen stattgefunden haben.

Diese Runde hat stattgefunden.

danaryo
Beiträge: 24

Re: Cthulhu

Beitrag von danaryo » 16 Feb 2015, 12:41

Für alle Mitspieler, da es dieses mal mit der Zeit nicht ganz hingehauen hat, hier noch der Abschluss des Abenteuers:

Eine halbe Woche nach den Ereignissen gibt es laut DPO einen Polizeibericht. Demzufolge wurde in der vorherigen Nacht eine Razzia in einem Industriebürogebäude der ROC durchgeführt, bei der die Beamten einen unterirdischen Gang auf das Gelände der Rumänischen Botschaft fanden. Da es sich dabei um rumänischen Staatsgrund handelt konnte hier nicht weiter ermittelt werden. Diplomatische Wege wurden über das Auswärtige Amt eingeleitet, um die Sache zu klären.
Weiterhin gab es, laut Zeitungsbericht, einen Fund von nie dagewesener, zellularer Missbildung an einem Menschen. Dies wurde durch eine Ärztin der Universität Bonn bestätigt. Einen ähnlichen Fall gab es erst einmal vor einigen Jahrzehnten im amerikanischen Innsmouth. Auch dort konnte die Ursache nie geklärt werden.

Aufgrund dieser Entdeckungen und Veröffentlichungen wurde die ROC geschlossen. Verantwortliche wurden inhaftiert und der Fall unter Führung des Haupkommissars Chistoph Mertens nach einer geschlossenen Gerichtsverhandlung bis auf weitere Klärung der diplomatischen Belange abgeschlossen.

Die Charaktere wurden als Zeugen zur Verhandlung geladen und mussten vor Gericht aussagen.
Danach wurde Frau Johanna Taube als entflohene Patientin zur weiteren psychiatrischen Behandlung inhaftiert. Nach einer Woche wird sie jedoch wegen Besserung ihres Zustandes unter der Auflage wöchentlicher Psychiatertermine entlassen.
Die übrigen Charaktere, die ihrer Auflage nachgekommen sind, bleiben im Vorstand der Gesellschaft eingesetzt. Den frei gewordenen Platz übernimmt nach anwaltlicher Ansage Herr Müller. Er ist damit ebenfalls Stimmberechtigt, wird aber die finanzielle Verwaltung der Gesellschaft weiter führen, so das für diese Aufgabe keine Neuer eingestellt werden muss.


Bei offenen Fragen könnt ihr mich gerne jederzeit anschreiben. Wir klären das dann zeitnah.

Das Abenteuer trug den Titel: Das Erbe der Maria Valesca

Zurück zu „Treffen am 8. Februar 2015 um 14:00 im Voyager“