Wunschsysteme und -welten

Forumsregeln
Forumsregeln - Impressum
Benutzeravatar
Santiago
Beiträge: 331

Wunschsysteme und -welten

Beitrag von Santiago » 13 Nov 2018, 17:10

Jeder Rollenspieler kennt das: zig Systeme im Regal, aber nicht die Zeit sie zu lesen oder gar zu spielen. Ebenso die Idee einer Welt, doch kein passendes System dazu. Oder es gibt dieses neue System/Spiel, das einen irgendwo reizt, aber man es doch erst einmal ausprobieren möchte, bevor man es sich zulegt... was wieder zu einem weiteren Buch im Regal führt.

Welche Systeme verstecken sich, oder auch noch nicht, in euren Schränken, die ihr unbedingt mal ausprobieren und spielen wollt?

Welche Welten würdet ihr mal gerne bespielen, aber es gibt kein passendes System dafür?
Um Drachenwinter zu zitieren: "Wie siehts mit Runden aus in der Welt von Diablo, Harry Potter, Dune, Alien, American McGees Alice, Monkey Island, Deus Ex, Starship Troopers, Fullmetal Alchemist oder oder oder ?"

Vielleicht lässt sich ja auch mal was für einen Rollenspieltreff organisieren 8-)
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
Santiago
Beiträge: 331

Re: Wunschsysteme und -welten

Beitrag von Santiago » 13 Nov 2018, 17:15

Als Spielwelten könnten mich bspw. "Hellboy" ((Comic)), "Skulduggery Pleasant" ((Buchreihe)) oder auch "Nier - Automata" ((Videospiel)) ziemlich reizen.

Hab auch schon mit einem "Ghostbusters" Setting geliebtäugelt, mittlerweile aber sogar ein offizielles Rollenspiel dazu gefunden. Insofern ist das auch eins meiner Regalspiele, die unbedingt mal gespielt werden wollen.

An existierenden Systemen, die unbedingt gespielt werden wollen, stehen bei mir

- Kult: Divinity Lost ((Neuauflage des Horrorklassikers))
- Invisible Sun ((surrealistisches Rollenspiel))
- The Witcher ((kein Kommentar notwendig ;) ))
- Symbaroum ((Dark Fantasy))
- LexOccultum ((Renaissance Horror Verschwörungen...))
- Ultima Ratio ((SF/Cyberpunk Setting))
- Dungeon Worlds ((Fantasy, klassisch))



gaaaanz hoch im Kurs.
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
Sune
Beiträge: 87
Wohnort: Siegburg

Re: Wunschsysteme und -welten

Beitrag von Sune » 14 Nov 2018, 22:02

Ich kann gerne noch mal ein Abenteuer im Symbaroum-Setting leiten, aber das wäre dann mit anderen Regeln (Barbarians of Lemuria wahrscheinlich). Das Setting gefällt mir sehr gut, die Regeln leider weniger.

Als Spieler wäre ich gerne bei einer Dungeon World, World of Dungeons oder Homebrew World Runde dabei. Wahrscheinlich werde ich das früher oder später auch mal leiten.

Der Schatten des Dämonenfürsten fände ich auch spannend. Und The Witcher interessiert mich natürlich weiterhin.

Benutzeravatar
Santiago
Beiträge: 331

Re: Wunschsysteme und -welten

Beitrag von Santiago » 14 Nov 2018, 23:10

Shadow of the Demon Lord hab ich hier sogar im Regal stehen, da könnte ich auch mal was anbieten
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
Santiago
Beiträge: 331

Re: Wunschsysteme und -welten

Beitrag von Santiago » 11 Dez 2018, 15:57

Update: Rippers letztes Wochenende getestet, Danke nochmal an Drachenwinter

Fazit: Setting gefällt mir, vor allem, was man auf Dauer so mit der Rippertech ((Gerätschaften und Tränke die aus Kreaturenteilen bestehen)) anstellen kann. Savage Worlds Regeln sind nett und einfach, mir persönlich sozusagen zu zufällig, aber kann auch an meiner Unkenntnis mit dem System liegen.

Und nachdem ich netterweise ein paar Hefte gewonnen habe, würde ich gerne mal Ultima Ratio testen
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 39
Wohnort: Rhein-Kilometer 693
Kontaktdaten:

Re: Wunschsysteme und -welten

Beitrag von morgenstern » 11 Dez 2018, 21:09

Ich würde gerne Cyberpunk spielen. Aber eben nicht Shadowrun. a) Mal ohne Drachen, Elfen und der ganzen Magie und b) mehr auf der erzählerischen Seite als sich jedesmal totwürfeln zu müssen. Ich hab mir jetzt schon einiges in der Richtung angeschaut (von SR-Fate-Konvertierungen zu The Sprawl, The Veil, Neomancer, Technoir, digital_shades zu Interface Zero und Cyberpunk 2020), aber so geklickt hat es bisher noch nicht.

Auch für Pulp (z.B. Hollow Earth Expedition) scheinen sich irgendwie wenige zu begeistern. Die Hellboy-Comics fänd ich auf jeden Fall auch cool. Auf meiner Wunschliste steht auch immer noch Mouse Guard. Das originale Burning Wheel-System des RPGs kann man aber getrost in die Tonne kloppen, aber es gibt eine recht gelungene FATE-Konvertierung dafür. Hab ich auch schon mal als Oneshot geleitet, hat sich aber wieder verlaufen.

Ich glaub, bei mir ist es letztlich noch nicht mal ein genaues Setting, sondern eher ein gewisser Stil. Einerseits möchte ich etwas regelleichtes, etwas erzählerischeres. Ich hab einfach keine Zeit/Lust mehr, erst hunderteweise Seiten lesen zu müssen oder Würfelmechaniken auswendig zu lernen. Auf der anderen Seite vermisse ich in letzter Zeit das etwas immersivere Spiel, wirklich Charaktere, Story und Hintergrund miteinander zu verflechten. Nichts gegen eine lockere "Beer and Prezels"-Runde nach Feierabend, es sollte aber nicht alles immer nur beliebig konsumierbar wie die nächstbeste Netflix-Serie sein.
Suche Spielrunde, u.a.:
  • Powered by the Apocalypse; Blades in the Dark; City Of Mist
  • SciFi/Cyberpunk: Coriolis, Technoir, The Veil, Interface Zero, Shadowrun
  • Fantasy: Dungeon World, irgendwas D&D/d20-ish
  • Pulp: Hollow Earth Expedition

Benutzeravatar
Santiago
Beiträge: 331

Re: Wunschsysteme und -welten

Beitrag von Santiago » 12 Dez 2018, 09:20

morgenstern hat geschrieben:
11 Dez 2018, 21:09
Ich glaub, bei mir ist es letztlich noch nicht mal ein genaues Setting, sondern eher ein gewisser Stil. Einerseits möchte ich etwas regelleichtes, etwas erzählerischeres. Ich hab einfach keine Zeit/Lust mehr, erst hunderteweise Seiten lesen zu müssen oder Würfelmechaniken auswendig zu lernen. Auf der anderen Seite vermisse ich in letzter Zeit das etwas immersivere Spiel, wirklich Charaktere, Story und Hintergrund miteinander zu verflechten. Nichts gegen eine lockere "Beer and Prezels"-Runde nach Feierabend, es sollte aber nicht alles immer nur beliebig konsumierbar wie die nächstbeste Netflix-Serie sein.
Kann ich sehr gut nachempfinden. Um Dich eventuell etwas zu beruhigen kann ich nur sagen, daß es mittlerweile eigentlich einiges an Systemen gibt, die da Wert drauf legen bzw. sowas von vornerein ins Spiel mit einbauen ((Tales from the Loop, Invisible Sun, Through the breach...)), aber eigentlich schade, daß es vom System her so regelmentiert werden muß. Führt jetzt allerdings hier etwas vom Thema weg ;)

Was verstehst Du denn unter "Pulp"? Hatte einen SL, der das Spiel extra 10 Jahre nach den angegebenen Beschreibungen hat stattfinden lassen mit der Aussage "dann können wir etwas pulpiger spielen".... dabei stellte sich heraus, daß seine und meine Auffassung von "Pulp" doch sehr weit auseinander gingen :?
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
Sune
Beiträge: 87
Wohnort: Siegburg

Re: Wunschsysteme und -welten

Beitrag von Sune » 19 Dez 2018, 19:19

Ich werde bald World of Dungeons: Breakers anbieten. Das vermischt Fantasy mit Science-Fiction und ist aus meiner Sicht schon recht pulpig. Das ist von dem Autor von Blades in the Dark und ist quasi PbtA light.

EDIT: Korrektur, es vermischt eher Fantasy und Ghostbusters/Army of Darkness. Nicht so sehr Science Fiction.
Zuletzt geändert von Sune am 19 Dez 2018, 19:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Santiago
Beiträge: 331

Re: Wunschsysteme und -welten

Beitrag von Santiago » 19 Dez 2018, 19:37

Sune hat geschrieben:
19 Dez 2018, 19:19
Ich werde bald World of Dungeons: Breakers anbieten. Das vermischt Fantasy mit Science-Fiction und ist aus meiner Sicht schon recht pulpig. Das ist von dem Autor von Blades in the Dark und ist quasi PbtA light.

Klingt interessant 8-)
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 39
Wohnort: Rhein-Kilometer 693
Kontaktdaten:

Re: Wunschsysteme und -welten

Beitrag von morgenstern » 19 Dez 2018, 20:45

Santiago hat geschrieben:
12 Dez 2018, 09:20
Was verstehst Du denn unter "Pulp"? Hatte einen SL, der das Spiel extra 10 Jahre nach den angegebenen Beschreibungen hat stattfinden lassen mit der Aussage "dann können wir etwas pulpiger spielen".... dabei stellte sich heraus, daß seine und meine Auffassung von "Pulp" doch sehr weit auseinander gingen :?
Sorry für die späte Antwort, hab den "Da wollte ich aber noch was zu schreiben"-Tab im Browser erst nach ner Woche wiedergefunden. :D

Pulp für mich ist etwa ganz klassisch das Indiana Jones-Szenario. Exotische Orte, Abenteuer, Nazi-Schergen, Okkulte Priester, große Emotionen, die ganze Palette. Aber auch was sich in den Detektiv- und Abenteuer-Geschichten aus den 30er-50er Jahren wiederfindet. Eigentlich gehört da auch Space-Pulp á la Flash Gordon dazu, das reizt mich persönlich aber eher weniger.

Wichtig ist (und da hat z.B. diesbezüglich der vierte Indiana Jones-Serienwurmfortsatz völlig versagt), dass die einzelnen Elemente ernst gemeint sind und tatsächlich so in der Welt funktionieren: Natürlich schickt ein gezielter Tritt des Helden die drei Gegner in einer Reihe hintereinander zu Boden. Natürlich kann der böse Priester wirklich zaubern und Geister beschwören. Natürlich kann es, wenn die Helden ihren Weg in die Hohlwelt gefunden haben, dort Dinosaurier und verlorene Völker geben. Natürlich kann der verrückte Wissenschaftler die Gesetze des Universums verbiegen (wenn auch eventuell mit schlimmen Konsequenzen).

Es wird mit dem großen Pinsel der Emotionen gearbeitet: Helden sind noch heldenhafter, Schurken noch gemeiner, Gefahren noch atemberaubender, Stunts noch gefährlicher. Und klar siegen am Ende die Guten.

Aber halt nicht platt oder albern.

Das alles finde ich z.B. in "Hollow Earth Expedition" ganz gut umgesetzt.
Suche Spielrunde, u.a.:
  • Powered by the Apocalypse; Blades in the Dark; City Of Mist
  • SciFi/Cyberpunk: Coriolis, Technoir, The Veil, Interface Zero, Shadowrun
  • Fantasy: Dungeon World, irgendwas D&D/d20-ish
  • Pulp: Hollow Earth Expedition

Zurück zu „Rollenspiel-Smalltalk“