Tschüss Feencon 😢

Forumsregeln
Forumsregeln - Impressum
Santiago
Beiträge: 891

Tschüss Feencon 😢

Beitrag von Santiago » 08 Jan 2021, 19:46

Das war es dann wohl: soeben auf FB verkündet und später auf der Morpheus wohl nochmal etwas lauter wurde bekannt gegeben, daß die Feencon aus Bonn verschwindet. Die Veranstalter haben sich mit den Organisatoren der Krähen Con zusammen getan und werden die nächste Convention gemeinsam auf Burg Linn in Krefeld durchführen

Zitat Facebook:
KrähenFeeCon, FederviehCon, GreiffenCon, FeenKrähenCon, ButterturmCon, RaubritterCon, FestCon, FürstenCon, Linner Con...
...wie die Con in Zukunft heißen soll steht noch nicht fest, aber wo Sie ab jetzt stattfinden können wir Euch verraten.

Die Krefelder Krähen haben sich mit der Bonner FeenCon zusammengetan und geben Ihr ein neue Heimat. Dank der Museum Burg Linn Kuratorin Dr. Jennifer Morscheiser und dem Krefelder Oberbürgermeister Frank Meyer darf die Convention die Burg Linn Ihr Zuhause nennen.

Natürlich können wir Euch für dieses Jahr keinen Offline Con versprechen, aber wenn alle halbwegs brav sind, könnten wir euch eine Offline/Online-Mischung anbieten.
Wie das genau abläuft wird von der aktuellen Lage abhängen.
Online wird die Convention auf jeden Fall stattfinden, da wir euch Planungssicherheit geben können. Über alles, was wir zusätzlich in der Burg Linn auf die Beine stellen dürfen, werden wir euch in den nächsten Monaten auf dem Laufenden halten.

Ihr wollte weitere Infos? Samstag 9.1.21 um 20:30 Uhr sind wir auf der Morpheus Con im Stream und erzählen Euch über die Ideen die wir zum Con auf der Burg Linn haben.
https://www.youtube.com/channel/UCtbeJ9 ... kbvJCG3tNw


Es war zwar schon länger fraglich, ob die Veranstaltung in Bonn bleibt, da die Godesberger Stadthalle als Veranstaltungsort wegfällt, aber ich persönlich hatte gehofft, sie würde wenigstens in der Region bleiben...schade
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
Mara83
Beiträge: 317
Wohnort: Königswinter

Re: Tschüss Feencon 😢

Beitrag von Mara83 » 09 Jan 2021, 09:04

Ich hab gestern auch die ganze Sache auf Facebook verfolgt. Es ist nur traurig. Hoffen wir, das genügend Leute aus der Gegend sich zusammentun, um den neuen Hype um Rollenspiel in der Nähe zu huldigen..
i have 99 problems, and a botch is 1

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 229
Wohnort: Rhein-Kilometer 693
Kontaktdaten:

Re: Tschüss Feencon 😢

Beitrag von morgenstern » 09 Jan 2021, 10:48

Es ist halt einfach auch echt schwierig, einen bezahlbaren Veranstaltungsort dieser Größe in Bonn oder Umgebung zu finden. Und wäre die Feencon nicht schon so lange "Bestandskunde" in der Stadthalle gewesen, wäre sie heute (auch ohne die Renovierungsmaßnahmen) dort schwerer untergekommen.
Du brauchst ja auch eine Mischung aus größeren Flächen für Aussteller, möglichst Freilichtgelände für die LARPer-Zelte und eine Reihe kleine Räume/Raumsegmente fürs Rollenspiel. Wenn du z.B. einfach 50 Tische in eine Mehrzweckhalle ohne Raumteilung stellen würdest, wäre das zum Spielen auch völlig ungeeignet.

Aber nicht nur Bonn hat das Problem, hier in Köln ist es auch nicht viel anders. Räumlichkeiten ab einer gewissen Größe sind einfach unverhältnismäßig teuer (und Firmen und Großveranstalter zahlen die Preise halt trotzdem), du musst oft das Catering vor Ort nutzen (was auch noch mal ein Haufen Geld kostet), etc.

Einzige Möglichkeit für einen Neustart wäre, das wieder auf so einen kleinen Kreis schrumpfen zu lassen, dass man z.B. Jugendeinrichtungen, Bürgerzentren, etc. nutzen kann.
Suche Spielrunde(n): D&D5e, Coriolis, alles "Powered by the Apocalypse", etc.

Benutzeravatar
Hati
Beiträge: 99

Re: Tschüss Feencon 😢

Beitrag von Hati » 09 Jan 2021, 19:28

Ich halte Schulen für eine geeignete Umgebung.
Wir haben damals in einer eine LAN Party veranstalten dürfen ... in der Aula. Da war ordentlich Fläche für Schausteller.
Und in den Klassenräumen könnte man völlig ungestört von den anderen die Runden stattfinden lassen ... eine pro Raum oder - das würde wohl auch noch gehen - 2 bis 3 Runden je Raum.
Freiflächen haben viele Schulen ebenfalls in Form des Schulhofes.
Uns wurde die Schule damals 4free zur Verfügung gestellt ... ich denke also ein nicht allzugroßer Obulus sollte durchaus machbar sein.
Und wenn man dann auch noch der Oberstufe die Verpflegung für die Stufenkasse überlässt, dann hat man noch mehr Argumente.
Und Schulen gibt es in der Gegend ja eigentlich genug.

Ich finde es auf jeden Fall Schade, dass man jetzt für die nächste Con einiges an Kilometern abreißen muss, um zu einer zu kommen. Aber das war wohl zu erwarten, dass ein solches Konglomerat an Cons unter einem einzigen Vereinsdach den Weg des geringsten Widerstandes geht und einfach zwei Cons zu einer zusammenlegt ... oder besser gesagt eine sterben lässt, denn seien wir mal ehrlich: Die KrähenCon wird dadurch weder größer noch länger noch besser ... nur die FeenCon fällt weg.
If the DM smiles, it is already too late.

Leitet aktuell: [Tales from the Loop]
Spielt aktuell: [Call of Cthulhu] | [D&D] | [Liminal] | [Magus] | [Tales from the Loop] | [ZombiWTF]
Spielwunsch: [Ghostbusters]

Ines
Beiträge: 157

Re: Tschüss Feencon 😢

Beitrag von Ines » 10 Jan 2021, 17:47

Hätten ja auch ins brückenforum gehen können . Aber die Burg sieht gut aus 😍

Santiago
Beiträge: 891

Re: Tschüss Feencon 😢

Beitrag von Santiago » 11 Jan 2021, 09:37

Denke der Preis für eine Location und die Tatsache, daß der bisherige Hauptorganisator leider verstorben ist, haben ihr in unserer Region den Gnadenstoß gegeben. Soweit ich weiß gab es ja Gespräche mit verschiedenen Locations in der Gegend ((u.a. Troisdorfer Stadthalle, Godesburg)), aber eben noch nichts konkretes.
Die neue Location ist sicherlich nett, allerdings hätte es auch hier in der Nähe kleinere Burgen gegeben, wo so etwas stattfinden könnte. Vorteil wird allerdings gewiss eine bessere Belüftung sein :lol:
Aber durch die Entfernung ist es bei mir mehr als fraglich, ob ich wie gewohnt 2 Tage vor Ort sein werde

Aber diesbezüglich heißt es ja eh erstmal abwarten, bis der Lockdown vorbei ist
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
TimeShift
Beiträge: 253
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Tschüss Feencon 😢

Beitrag von TimeShift » 11 Jan 2021, 10:38

wenn es dann IRGENDWANN soweit ist, biete ich gern eine Fahrgemeinschaft nach Krefeld an.

Davon ab: Jo, das mit entsprechenden Räumlichkeiten ist so eine Sache. Aber ich habe, als ich hierher gezogen bin, so ein paar Sachen gesehen. Wenn es sich diesen Sommer etwas entspannt, werde ich mal bei der Burg Blankenberg und in der Ecke ringsum schauen, was die so zu bieten haben. Die werben nämlich relativ gut sichtbar entlang der Straßen mit Veranstaltungsräumen für private Veranstaltungen

Benutzeravatar
Liechtenauer
Beiträge: 598

Re: Tschüss Feencon 😢

Beitrag von Liechtenauer » 11 Jan 2021, 13:51

Boah, das ist echt traurig... Auf Die FeenCon hatte ich mich nach der Krise am meisten gefreut.

Hoffentlich findet sich perspektivisch eine Veranstaltung die die Leere hier in der Region nach dem Dahinscheiden von RPC und FeenCon wieder füllt :cry: .
"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist."

Benutzeravatar
Hati
Beiträge: 99

Re: Tschüss Feencon 😢

Beitrag von Hati » 11 Jan 2021, 21:52

Die Burg Linn kann ich als Lokalität beim Flachs-Markt empfehlen ... der ist eigentlich immer ganz nett :)
Aber die Feencon hätte ich dennoch gerne bei uns in der Nähe gehabt.
If the DM smiles, it is already too late.

Leitet aktuell: [Tales from the Loop]
Spielt aktuell: [Call of Cthulhu] | [D&D] | [Liminal] | [Magus] | [Tales from the Loop] | [ZombiWTF]
Spielwunsch: [Ghostbusters]

Benutzeravatar
blalasaadri
Beiträge: 95
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Tschüss Feencon 😢

Beitrag von blalasaadri » 12 Jan 2021, 11:14

Liechtenauer hat geschrieben:
11 Jan 2021, 13:51
Hoffentlich findet sich perspektivisch eine Veranstaltung die die Leere hier in der Region nach dem Dahinscheiden von RPC und FeenCon wieder füllt :cry: .
Mara83 hatte ja letztens schon gefragt, ob wir nicht unsere eigene Con machen sollen. ;) Schauen wir mal was kommt, wenn man sich irgendwann wieder realistisch in größeren Gruppen zusammenfinden kann.

Zurück zu „Rollenspiel-Smalltalk“