Vereinsgründung

Forumsregeln
Forumsregeln - Impressum

Umfrage: Hättest du Interesse daran, Mitglied am Verein für Rollenspieler zu werden?

Ja, auf jeden Fall
6
30%
Kommt drauf an, was es kostet
1
5%
Muss ich mir nochmal überlegen
5
25%
Eher nicht
6
30%
Nein, auf keinen Fall
2
10%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 20

reiterkast
Beiträge: 22

Re: Vereinsgründung

Beitrag von reiterkast » 03 Feb 2021, 22:09

das ist ne aussage mit der man was anfangen kann. :)

vielen dank dafür.
In case of emergency, flip the desk.

Santiago
Beiträge: 921

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Santiago » 03 Feb 2021, 23:06

Coperniu hat geschrieben:
03 Feb 2021, 21:29
Ich verstehe warum für den Con ein Verein sinnvoll ist. Ich bin aber nicht der Meinung, dass für die Organisation der Rollenspiel Sonntage und der SL-Stammtische ein Verein notwendig ist. Auch den Gratis Rollenspiel Tag haben bisher ganz gut ohne Verein und ohne Risiko für die jeweiligen Personen zusammen mit dem Voyager organisiert bekommen.

Und sowohl die Rollenspiel Sonntage, die SL-Stammtische und den Gratis Rollenspiel Tag sind für mich mit dem Voyager verbunden. Also brauche ich keinen Verein um besser an eine Location ran zukommen. Ich verstehe auch nicht warum ich für diese Dinge nun auf einmal Sponsoren benötige.

Es tut mir Leid, aber bisher habe ich keine Gründe gehört warum es nun zwingend einen Verein für unsere bisherigen Aktivitäten im Voyager bedarf, bzw. warum ich in diesem Mitglied sein sollte.

Ich verstehe warum es für den eventuell stattfindenden neuen Con es sinnvoll ist einen Verein zur Absicherung zu gründen. Und das können meinetwegen auch die daran Interessierten tun. Ob ich dann Mitglied in diesem Verein sein möchte habe ich für mich noch nicht entschieden, und werde dies stark davon abhängig machen wie die Diskussion darüber weiter verläuft.
Na sagte ich doch schon... aber bei Dir vielleicht verständlicher ;-)
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Elanor
Beiträge: 104

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Elanor » 04 Feb 2021, 09:04

reiterkast hat geschrieben:
03 Feb 2021, 20:05
könnten wir also bitte wieder auf den punkt zurück kommen und davon ab kommen nur bedenken zu äußern das man angst hat wir wollen anderen die butter vom brot klauen?
Diese Bemerkung empfinde ich persönlich als Frechheit. Wenn ein Thema öffentlich diskutiert wird, dann muss ich akzeptieren, das manche Personen Bedenken und eine andere Meinung haben. Das ist völlig legitim und wichtiger Teil eines Diskurses.

Elanor
Beiträge: 104

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Elanor » 04 Feb 2021, 09:16

reiterkast hat geschrieben:
03 Feb 2021, 20:05
der verein dient letztendlich dafür, dass wenn etwas richtig schief geht. sei es auf ner con, aufm stammtisch oder bei welchem event auch immer keine privatperson, ergo der organisator, darüber richtig hart schaden kriegt.

nen benefit oben drauf ist es das es im gegenzug deutlich einfacher ist gegenüber sponsoren, ämtern und vertragspartnern aufzutreten und den sachen den punkt "is ja nur ne privatveranstalltung" raus zu nehmen.
Das spricht für mich, das der Verein direkt mit der Con verbunden sein sollte. Das ist meiner Meinung nach sehr sinnvoll. Denn ich sehe keinen Grund, warum bspw. vom Spielleiterstammtisch aus weitere Cons oder größere Veranstaltungen organisiert werden sollten. Eine zufällige Überschneidung der beteiligten Personen ist da für mich nicht ausreichend.
Weil die Haftung jetzt öfters angesprochen wurde möchte ich dringend raten, sich mit dem Thema Vereinsrecht näher zu beschäftigen oder einen entsprechenden Fachanwalt zu konsultieren. Eine Vereinsgründung ist nicht für alle Fälle ausreichend.

Für die Rollenspielsonntage, den Spielleiterstammtisch und den GRT sehe ich keine notwendig eines Vereins. Das ist für mich direkt mir dem Voyager verknüpft und birgt keine größeren Risiken für eine Person.
Hier kann ich mich nur Coperniu anschließen, der das, wie ich finde, sehr gut zusammengefasst hat.

Benutzeravatar
Mara83
Beiträge: 367
Wohnort: Königswinter

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Mara83 » 04 Feb 2021, 09:38

Ich werde mich Freitag mal hinsetzen und versuchen die Bedenken und Ideen zusammen zufassen.
Ich habe das Gefühl, ich lese öfter das gleiche. Einerseits möchten die Vereinsbefürworter versuchen, die Angst zu nehmen, dann kommen Bedenken der Community dazu.

Mein derzeitiger Wissensstand

Community
-Gönnt euch nen Verein für die Con
-Lasst Stammtisch/GRST/Forum/Discord raus
-Bislang keine Benefits erkannt für einen Beitritt
Verein
-Wir wollen euch nichts wegnehmen (es war als Verbesserung gedacht, aber ihr habt Recht. Never Touch a Running System)
-die Con möchten wir unterstützen

Unabhängig davon gehöre ich zu den Befürwortern eines Vereins. Ich habe 2019 gemerkt, was man damit auf die Beine stellen kann (es ging damals um ein Communitytreffen, welches ohne den Verein nicht machbar gewesen wäre)
Ich denke, wir müssen jetzt erstmal in Vorleistung gehen, da einiges ins Brökeln gekommen ist.
i have 99 problems, and a botch is 1

reiterkast
Beiträge: 22

Re: Vereinsgründung

Beitrag von reiterkast » 04 Feb 2021, 14:37

Elanor hat geschrieben:
04 Feb 2021, 09:04
reiterkast hat geschrieben:
03 Feb 2021, 20:05
könnten wir also bitte wieder auf den punkt zurück kommen und davon ab kommen nur bedenken zu äußern das man angst hat wir wollen anderen die butter vom brot klauen?
Diese Bemerkung empfinde ich persönlich als Frechheit. Wenn ein Thema öffentlich diskutiert wird, dann muss ich akzeptieren, das manche Personen Bedenken und eine andere Meinung haben. Das ist völlig legitim und wichtiger Teil eines Diskurses.
das meine wortwahl nicht sonderlich diplomatisch war sehe ich ein, dafür möchte ich mich entschuldigen.

was ich damit ausdrücken wollte ist halt der punkt, dass wir inhaltlich nicht weiter kommen wenn immer wieder die selben punkte abgesprochen werden.
In case of emergency, flip the desk.

Benutzeravatar
Liechtenauer
Beiträge: 604

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Liechtenauer » 04 Feb 2021, 18:29

So, endlich komme ich auch mal dazu mich an der Diskussion zu beteiligen.

Sehe das wie Coperniu, Elanor et al: Forum, Rollenspiel-Sonntage, GRT, Stammtisch brauchen keinen Verein. Zusätzlicher Aufwand ohne erkennbaren Value-add.

Abgesehen davon wird das Forum immer noch von Marc - der grauen Eminenz im Hintergrund - betrieben, bezahlt und gepflegt, daher steht es uns gar nicht zu das hier in einen Verein zu diskutieren. Danke Marc an der Stelle!

Verein für die Con(s) macht aus Risikogesichtspunkten sicher Sinn (auch wenn ich den Einwand von Elanor hier sehr valide finde, mal mit einem Fachmann zu sprechen). Davon abgesehen würde ich das Vorhaben der Con sowieso unterstützen. Daher lasst uns lieber darüber sprechen (im anderen Thread)...

Gruß

Johannes
"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist."

reiterkast
Beiträge: 22

Re: Vereinsgründung

Beitrag von reiterkast » 10 Feb 2021, 22:15

in der letzten diskusionsrunde wurde auch die entsprechenden einwände eingegangen und es wurde mehr oder weniger beschlossen bzw. festgestellt das es sich beim verein erstmal nur im die con handeln soll.

es war wie schon mehrfach gesagt wurde nie geplant, dass der verein alles ( forum, discord, stammtisch etc ) übernimmt. die idee war teilhabe, rechtliche absicherung und hilfe bei der organisation. als beispiel das forum. durch eine übernahme des vereins könnte marc die entstehenden kosten dem verein übertragen.
aber lassen wir das.

die ziele des vereins beschränken sich für die nächsten jahre oder auch für immer auf die con. von stammtischen, foren oder andern mitteln der art wird nichts in der satzung auftauchen.

bei interesse oder bedarf an weitern informationen darf man sich gerne an den regelmäßig stattfindenden con besprechungen beteiligen.

die nächste findet am 14.02.2021 um 19:00 Uhr im discord statt.
In case of emergency, flip the desk.

reiterkast
Beiträge: 22

Re: Vereinsgründung

Beitrag von reiterkast » 12 Feb 2021, 22:07

Hier wurden nun viel diskutiert, geäußert, hinterfragt.

Bezüglich der con werden wir die Vereinsgründung weiter verfolgen und voran treiben.
Aus rechtlicher Sicht ist diese abgesehen von gesellschaftlichen arten wie z.b. einer GmbH oder ähnlichem nicht abwendbar, da die Haftungsfrage sehr bedrohlich wird, wenn diese auf dem tisch steht.

Ich lade daher alle interessierten für Sonntag, 14.02.2021, 22 Uhr in den "Allgemein" Channel ein.

https://discord.gg/Ke5UhCfP

darüber kommt ihr auf den discord. ich halte euch für intelligent genug die regeln des discord-servers zu akzeptieren und entsprechend in den channel zu joinen.


wer kein micro hat aber dennoch teilnehmen möchte, es gibt discord auch für android und iOS. die entscheidung ob ihr aktiv teilhaben wollt oder nicht liegt bei euch.




und um einfach mal feste den zahn zu ziehen. ja, wir haben verstanden das ihr, das forum, nicht teil des vereins sein wollt. das forum und der discord werden in der satzung nicht weiter erwähnt.
In case of emergency, flip the desk.

reiterkast
Beiträge: 22

Re: Vereinsgründung

Beitrag von reiterkast » 14 Feb 2021, 19:34

Da mir mitgeteilt wurde das die gültigkeit der einladung abgelaufen ist hier ein neuer link.

https://discord.gg/mBT3pUW7
In case of emergency, flip the desk.

Zurück zu „Rollenspiel-Smalltalk“