Vereinsgründung

Forumsregeln
Forumsregeln - Impressum

Umfrage: Hättest du Interesse daran, Mitglied am Verein für Rollenspieler zu werden?

Ja, auf jeden Fall
6
30%
Kommt drauf an, was es kostet
1
5%
Muss ich mir nochmal überlegen
5
25%
Eher nicht
6
30%
Nein, auf keinen Fall
2
10%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 20

Benutzeravatar
TimeShift
Beiträge: 255
Wohnort: Eitorf
Kontaktdaten:

Vereinsgründung

Beitrag von TimeShift » 01 Feb 2021, 11:21

Guten Morgen liebe Rollenspielerinnen, Rollenspieler, Interessierte, Begeisterte oder stillen Mitleser. Guten Tag. Guten Abend - oder was auch immer.

Wie ihr bereits in einem anderen Beitrag lesen konntet, ist die FeenCon dieses Jahr relativ kurzfristig und dauerhaft aus Bonn verschwunden und versucht nun in einer anderen Stadt mit einer anderen Orgagruppe zusammen einen Neuanfang, folgt so dem Trend der ganzen Rollenspieler-Conventions, die immer mehr hier aus der Region abwandern. Druidentanz ist hier schon aktiv geworden, will dagegen etwas tun und hat das Konzept für eine neue Convention, die hier in Bonn ihre Heimat haben soll, erarbeitet, ist mit dieser Idee an uns herangetreten.

Diese Idee hat uns gleichzeitig dazu gebracht, den alten Gedanken, der schon im Rahmen von nicht wenigen Stammtischen besprochen wurde, wieder aufzugreifen: Die Gründung eines eigenen Vereins, in dessen Rahmen dann Veranstaltungen wie der Gratis-Rollenspieltag, regelmäßige Treffen, besagte Convention(s) sowie ggf. weiteres durchgeführt werden könnten. Oder, anders ausgedrückt: Das, was wir bereits seit etlichen Jahren inoffiziell und nur im losen Bund betreiben so einen offiziellen Segen geben und die Vorteile, die daraus entstehen, mitnehmen.

Für den Anfang wollen wir uns allerdings erstmal einen Überblick verschaffen, wie denn das Echo von Euch wäre, bei diesem Verein mitzumachen und mit uns gemeinsam auf dem Boden dieser Grundidee etwas aufzubauen, was nicht nur ein OneShot oder eine Kampagne darstellt, sondern was bleiben und für uns alle eine Bereicherung darstellen soll. Außerdem lebt so ein Verein vom Mitmachen, von Ideen, Inspirationen und Impulsen, die ihn immer weiter bringen.

In den nächsten Tagen und Wochen arbeiten wir die näheren Details des Vereins aus, klären auch den konkreten Namen (es gibt zwar schon eine relativ gute Tendenz, aber auch die muss noch abschließend geklärt werden) sowie alles Weitere. Wenn ihr euch bei den Diskussionen beteiligen wollt, kommt gerne in den entsprechenden Bereich unseres Rollenspiel-Bonn-Discordservers und diskutiert mit - oder hinterlasst eure Anregungen, Fragen oder Bedenken direkt hier unter dieser Ankündigung.

Ich/Wir freuen uns auf rege Teilnahme und jedwedes Feedback!

Elanor
Beiträge: 104

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Elanor » 01 Feb 2021, 13:40

Ich finde es etwas schade, dass sich auch hier die Entwicklung fortsetzt, alle Themen aus dem Forum zu Discord zu verlagern.

Benutzeravatar
blalasaadri
Beiträge: 110
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Vereinsgründung

Beitrag von blalasaadri » 01 Feb 2021, 13:42

Hi!

Was vielleicht manchen bei der Entscheidung helfen würde wäre zu erklären, welche konkreten Vorteile wir durch eine Vereinsgründung hätten und welche Pflichten damit einher gehen. Einiges davon haben wir ja schon in verschiedenen Stammtischen, in Discord Chats und anderen Formaten besprochen, aber viele Leute die das betreffen könnte waren nicht bei jedem dieser Gespräche anwesend. Ich persönlich kenne mich auch z.B. mit dem rechtlichen Rahmen von Vereinen (was die können, dürfen und müssen) nur sehr oberflächlich aus und dementsprechend wäre eine solche Erklärung für mich auch sehr hilfreich.

Der große Vorteil, den ich soweit mitbekommen habe, ist: Es ist als Verein deutlich leichter, Veranstaltungen zu organisieren für die wir z.B. etwas buchen müssen, Versicherungen brauchen, etc. als das als Einzelperson (oder inoffizielle Gruppierung) möglich ist.
Das ist natürlich jetzt gerade in Verbindung mit der geplanten Con relevant, könnte aber auch in den von dir erwähnten anderen Veranstaltungen nützlich werden. Aber es gibt doch sicherlich noch mehr, oder?

Santiago
Beiträge: 901

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Santiago » 01 Feb 2021, 13:45

Sorry, aber ganz ehrlich ist mir der Sinn eines Vereins nicht wirklich klar.
Veranstaltungen und Orte haben wir m.E. auch so organisiert bekommen, und so viele waren das nun auch nicht, daß man vehement nach größeren Veranstaltungsplätzen suchen müßte, die Vereinen zugänglich oder besser zugänglich sind. Die Spieletreffs waren sozusagen eh immer auf der Suche nach SLs und Spielern, beim GRT hat es an sich ganz gut gepasst.
Räumlichkeiten hatten wir insgesamt m.Mg. nach mit dem Voyager auch recht gut zur Verfügung und ein Stammtisch lässt sich in so ziemlich jeder Kneipe/Lounge/Bistro o.ä. organisieren, sobald es natürlich allgemein wieder möglich ist.
Für die geplante Convention ist es sehr wahrscheinlich ein Vorteil, aber irgendwie reicht das bei mir noch nicht aus, damit es "Klick" für ein "pro Verein" macht und den bisherigen Eindruck überdeckt
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Santiago
Beiträge: 901

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Santiago » 01 Feb 2021, 13:47

Ah, Blalasaadri war schneller, aber da stellt sich mir wirklich die Frage: Was für Verantaltungen außer GRT, Spieletreffs, dem Stammtisch und jetzt dazu gekommen die Convention, hätten wir groß zu organisieren? Die liefen bisher ja eigentlich
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
TimeShift
Beiträge: 255
Wohnort: Eitorf
Kontaktdaten:

Re: Vereinsgründung

Beitrag von TimeShift » 01 Feb 2021, 13:48

Elanor hat geschrieben:
01 Feb 2021, 13:40
Ich finde es etwas schade, dass sich auch hier die Entwicklung fortsetzt, alle Themen aus dem Forum zu Discord zu verlagern.
genau deswegen, weil nicht alles im Discord laufen soll, sondern eben auch hier im Forum, das ja als zentrale Anlaufstelle für alle dient, ist der Beitrag hier - und die Diskussion und der Austausch explizit erwünscht.

Noch schöner wäre es natürlich, sich live ins Voyager zu setzen und das ganze bei Burger, Bier und Co. zu diskutieren. Ist aber aufgrund der Seuche derzeit nicht wirklich machbar. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben :)

Coperniu
Beiträge: 102

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Coperniu » 01 Feb 2021, 14:32

Was hat es für Konsequenzen, wenn ich nicht Vereinsmitglied werden möchte?

Und wenn es keine Konsequenzen gibt, warum soll ich dann Vereinsmitglied werden?

Benutzeravatar
Mara83
Beiträge: 342
Wohnort: Königswinter

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Mara83 » 01 Feb 2021, 14:44

Konsequenzen als Nachteile sind natürlich nicht geplant 😱

Die Vorteile werden gerade zusammengetragen.

Aber um den Ball zurück zu spielen:
Welche Vorteile würdet ihr erwarten bzw euch wünschen?
i have 99 problems, and a botch is 1

Santiago
Beiträge: 901

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Santiago » 01 Feb 2021, 14:50

Dachte ich würde jetzt überzeugt werden, statt zu vermitteln, was ich mir als Abgeneigter trotz allem wünschen würde?!
ok:

erwartete Vorteile: keine, wie oben schon angemerkt sehe ich bisher nur den Vorteil für die Convention. Und es soll ja auch nicht heißen, daß der Verein nur existiert um irgendwelche Goodies abzugreifen ((was man übrigens auch ohne Verein hinbekommt))

Wünschen: nichts, was einer Vereinsgründung bedarf, oder wird in den Statuten festgelegt, daß man sich mehr an Diskussionen oder Nachfragen beteiligen soll/muß, weil man sonst wieder rausfliegt?
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Santiago
Beiträge: 901

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Santiago » 01 Feb 2021, 14:52

TimeShift hat geschrieben:
01 Feb 2021, 13:48
genau deswegen, weil nicht alles im Discord laufen soll, sondern eben auch hier im Forum, das ja als zentrale Anlaufstelle für alle dient, ist der Beitrag hier - und die Diskussion und der Austausch explizit erwünscht.
Ja, Danke dafür. Erfahrungsgemäß sind Diskussionen im Discord meist schnell durch Querthemen u.ä. schwer zu verfolgen oder führen
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Zurück zu „Rollenspiel-Smalltalk“