Vereinsgründung

Forumsregeln
Forumsregeln - Impressum

Umfrage: Hättest du Interesse daran, Mitglied am Verein für Rollenspieler zu werden?

Ja, auf jeden Fall
6
30%
Kommt drauf an, was es kostet
1
5%
Muss ich mir nochmal überlegen
5
25%
Eher nicht
6
30%
Nein, auf keinen Fall
2
10%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 20

Benutzeravatar
Gambit
Beiträge: 236

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Gambit » 01 Feb 2021, 17:07

Da schließe ich mich Eleanor an :)

Benutzeravatar
blalasaadri
Beiträge: 143
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Vereinsgründung

Beitrag von blalasaadri » 01 Feb 2021, 17:14

Elanor hat geschrieben:
01 Feb 2021, 16:44
Die Verlagerung zu Discord finde ich exkludierend.
Gambit hat geschrieben:
01 Feb 2021, 17:07
Da schließe ich mich Eleanor an :)
Ich würde diese Ansicht gern verstehen. Wie genau schließt die Besprechung über Discord jemanden aus? (Ist eine ernsthaft gemeinte Frage, mir fallen keine wirklichen Punkte dafür ein - aber anderen Leuten offensichtlich schon. Und es wäre super, diese Punkte zu kennen.)
Wenn es in Zukunft einen Verein geben sollte, dann werden die Vereinstreffen ja vermutlich auch nicht hier im Forum abgehalten werden. Dementsprechend ist es ja auch dafür wichtig zu wissen, ob man mit der Wahl des Mediums jemanden ausschließt.
Elanor hat geschrieben:
01 Feb 2021, 16:44
Wenn der Verein tatsächlich etwas mit dem Forum und Stammtisch zu tun haben soll, dann muss diese Diskussion meiner Meinung nach öffentlich und nachlesbar im Forum geführt werden. Auch, wenn das vielleicht etwas mühsam ist.
Ich finde persönlich nicht, dass unbedingt jede Diskussion hierzu im Forum geführt werden muss; aber die Nachlesbarkeit ist auf jeden Fall ein sehr valider Punkt. Deshalb fände ich es prima, wenn es zu solchen Treffen ein Ergebnisprotokoll o.ä. geben würde, welches z.B. hier im Forum veröffentlicht wird und zur Diskussion einlädt. Das wäre auch eine gute Vorbereitung dafür, wenn es tatsächlich irgendwann einen Verein geben sollte. ;)

Santiago
Beiträge: 974

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Santiago » 01 Feb 2021, 17:30

Nun ja, ich bin bspw nicht auf dem Discord Server.
Wie oben schon erzählt, finde ich Diskussionen dort auch deutlich anstrengender als in einem Forum. Bekomme dementsprechend auch nicht mit, ob es auf dem Server aktiver ist als hier oder nicht.
Finde allerdings, daß das Forum dem Discord zu Grunde liegt, schließlich ist er auch daraus hervor gegangen. Und der Punkt, daß bspw Rundenaushänge für den Spieletreff eher hier stattfinden bzw ich schon angefragt werde, ob ich für Anmeldungen usw das dazugehörige Unterforum wieder erstellen könnte, wenn ich es verpeile, zeigt mir persönlich, daß es hier noch als öffentlicher angesehen wird.
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
Gambit
Beiträge: 236

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Gambit » 01 Feb 2021, 17:34

@blalasaadri: Meine Bedenken wären folgende:

Nicht jeder Forenuser nutzt Discord. Und nicht jeder ist zeitlich flexibel genug einen bestimmten Termin wahr zu nehmen. Wenn das Forum also in irgendeiner Art und Weise von Überlegungen, Planungen etc. ausgeschlossen wird die unmittelbar mit dem Forum zu tun haben, wäre das unschön. Mit der Idee eines Protokolls kann ich mich persönlich anfreunden, aber wichtige Entscheidungen und Planungen im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Forum, sollten zumindest hier nicht hinten anstehen :)

Coperniu
Beiträge: 119

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Coperniu » 01 Feb 2021, 17:36

Ich persönlich sehe Discord deshalb als schwierig an, da nicht jeder der hier im Forum ist, unbedingt in Discord sein möchte. Für mich fühlt sich Discord gerade so an wie ein Kommunikationsprogramm, dass gerade überall angesagt ist. Und wenn das nächste Kommunikationsprogramm angesagt ist, dann müssen alle dahin wandern.

Ich selbst nutze Discord zur Zeit, weil es die Sprachchatplattform zu sein scheint, die scheinbar bei allen ohne größere Probleme zu funktionieren scheint. Ich finde es aber auch sehr unübersichtlich und an manchen Tagen nervt es mich auch sehr. So wie jede andere Chatgruppe auch.

In dieser Hinsicht finde ich das Forum irgendwie ruhiger. Bevor ich hier einen Beitrag poste schaue ich ihn mir in Ruhe nochmal an. Es kommt mir eher so vor als würde ich einen Brief schreiben. Bei einem Brief denke ich irgendwie mehr über meine Worte und deren Wirkung nach. Und Discord fühlt sich bei mir eher wie Twitter an. Das was man gerade im Kopf hat, wird sofort geschrieben. Und da spreche ich mich nicht von frei, sonst hätte ich meine Worte in einem Thema anders gewählt und jemanden durch meine Worte somit nicht beleidigt.

Dies sind meine Gedanken und Ansichten warum ich das Forum für solche Diskussionen besser geeignet finde, als Discord oder welches derzeit und auch in Zukunft aktuelle Chatprogramm auch sonst.

Elanor
Beiträge: 107

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Elanor » 01 Feb 2021, 17:40

Gambit hat geschrieben:
01 Feb 2021, 17:34
@blalasaadri: Meine Bedenken wären folgende:

Nicht jeder Forenuser nutzt Discord. Und nicht jeder ist zeitlich flexibel genug einen bestimmten Termin wahr zu nehmen. Wenn das Forum also in irgendeiner Art und Weise von Überlegungen, Planungen etc. ausgeschlossen wird die unmittelbar mit dem Forum zu tun haben, wäre das unschön. Mit der Idee eines Protokolls kann ich mich persönlich anfreunden, aber wichtige Entscheidungen und Planungen im unmittelbaren Zusammenhang mit dem Forum, sollten zumindest hier nicht hinten anstehen :)
Danke. Das fasst es für mich ganz gut zusammen.

Benutzeravatar
Mara83
Beiträge: 400
Wohnort: Königswinter

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Mara83 » 01 Feb 2021, 17:47

Ich stimme Elanor zu.

Ich finde das persönliche Worte sinnvoll sind, einfach weil sie schneller gehen und man dem anderen dabei ins Gesicht schauen kann. In Discord zu schreiben gerade was eine Diskussion angeht, ist natürlich sehr anstrengend, da gebe ich euch recht. Und im Moment Lust viele auch ihre Emotionen rein fließen, auch das ist problematisch.Da ist das Forum sinnvoller. Da ich die Idee, den Verein ohne das Forum zu gründen gut finde, denke ich auch, dass man das unabhängig machen kann. Von daher kann ich euch gut verstehen. Da wir uns am Sonntag eh treffen wollten, um das Neueste von der Con zu erfahren, war der Gedankengang, dass man dies mit besprechen könnte. Zum jetzigen Zeitpunkt ist eine Diskussion, egal auf welcher Plattform für mich schwierig. Ich hab das Gefühl, da wird immer irgendwer leiden
i have 99 problems, and a botch is 1

Benutzeravatar
Bombur
Beiträge: 41
Wohnort: Romanisierte Rheinseite

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Bombur » 01 Feb 2021, 22:12

Für manche Besprechungen finde ich die Schriftform via Forum unübersichtlich und zeitlich überaus ineffizient. Natürlich ist das Forum auch ein gutes Werkzeug für "langfristigere" Themen, die zeitlich über Tage ausgedehnt werden können. Da ist ein (Video-)Call über ein Online-Tool wie Discord vorzuziehen. Manche Dinge lassen sich schneller und effizienter im direkten Gespräch klären. Sonst würde es ja auch mehr Email-Rollenspieler geben. Eine Con ist zum Beispiel über ein Forum nicht zu organisieren, eine Regeldiskussion zu einem System beispielsweise schon (und vielleicht besser).

Ob man Discord oder irgendein anderes Programm nutzt, ist ja eher eine Frage des Geschmacks über den sich streiten und abstimmen ließe.

Vereinsinterne Dinge sollten im Vorstand bzw. bei wichtigen Dingen unter allen Mitgliedern geklärt werden. Ich sehe nicht, warum an derlei Diskussionen ein Forum beteiligt werden sollte. Man stelle sich vor, dass bspw. Haftungsfragen, die am Ende Vereins(-vorstands-)mitglieder beträfen, öffentlich in einem Forum von nicht betroffenen Teilnehmern besprochen und geklärt würden. Ein informierendes Protokoll fände ich noch in Ordnung.

Am Ende sollten Forum und Verein im Interesse des Hobbys zusammenarbeiten, aber identisch können sie meiner Ansicht nach nicht sein.
"Humans need fantasy to be human" - DEATH (Terry Pratchett's Hogfather)

Elanor
Beiträge: 107

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Elanor » 02 Feb 2021, 09:24

Bombur hat geschrieben:
01 Feb 2021, 22:12
Für manche Besprechungen finde ich die Schriftform via Forum unübersichtlich und zeitlich überaus ineffizient. Natürlich ist das Forum auch ein gutes Werkzeug für "langfristigere" Themen, die zeitlich über Tage ausgedehnt werden können. Da ist ein (Video-)Call über ein Online-Tool wie Discord vorzuziehen. Manche Dinge lassen sich schneller und effizienter im direkten Gespräch klären. Sonst würde es ja auch mehr Email-Rollenspieler geben. Eine Con ist zum Beispiel über ein Forum nicht zu organisieren, eine Regeldiskussion zu einem System beispielsweise schon (und vielleicht besser).

Ob man Discord oder irgendein anderes Programm nutzt, ist ja eher eine Frage des Geschmacks über den sich streiten und abstimmen ließe.

Vereinsinterne Dinge sollten im Vorstand bzw. bei wichtigen Dingen unter allen Mitgliedern geklärt werden. Ich sehe nicht, warum an derlei Diskussionen ein Forum beteiligt werden sollte. Man stelle sich vor, dass bspw. Haftungsfragen, die am Ende Vereins(-vorstands-)mitglieder beträfen, öffentlich in einem Forum von nicht betroffenen Teilnehmern besprochen und geklärt würden. Ein informierendes Protokoll fände ich noch in Ordnung.

Am Ende sollten Forum und Verein im Interesse des Hobbys zusammenarbeiten, aber identisch können sie meiner Ansicht nach nicht sein.
Hier wird, meiner Meinung nach, von einer falschen Annahme ausgegangen. Es ist ja noch gar nicht entschieden, ob aus unserem Forum ein Verein wird oder nicht. Dann schon die Kommunikation dieses Vereins regeln zu wollen, finde ich etwas verfrüht.

Ich stimme dir zu. Wenn es einen Verein gibt (egal mit welchem Hintergrund dieser gegründet wurde), dann ist eine schnellere und auf einen bestimmten, kleineren Personenkreis begrenzte Kommunikation über bpsw. Discord sinnvoll.

Bei einer so wichtigen Diskussion, ob aus einem Forum ein Verein werden soll, dann sollten allerdings auch alle Nutzenden die Möglichkeit haben, sich an dieser Entscheidung zu beteiligen. Die einzelnen Gründe die hierbei gegen Discord sprechen, wurden in den vorherigen Beiträgen ja schon ausführlich erläutert. Deswegen bleibe ich dabei, dass diese Diskussion hier im Forum geführt werden muss, auch wenn das mühsam und ineffizient ist.

Die Argumentation von Bombur spricht dann, meiner Meinung nach, dafür, einen Verein getrennt vom Forum zu gründen und hier die Berührung nur durch die beteiligten Personen zu haben.

Benutzeravatar
Hati
Beiträge: 129

Re: Vereinsgründung

Beitrag von Hati » 02 Feb 2021, 15:24

Meiner Meinung nach sollte - wenn überhaupt - das Forum dem Verein "unterstehen" im Sinne eines Angebotes für alle Öffentlichkeit (und nicht nur für Vereinsmitglieder, vereinspezifische Inhalte einmal ausgenommen.
Dadurch kann die finanzielle Last und rechtliche Verantwortung von den Schultern von (aktuell einer) Privatperson(en) genommen werden. Auf keinen Fall würde ich unterstützen, das Forum ausschließlich Vereinsmitgliedern zugänglich zu machen. Gleiches gilt ebenfalls für den Discord-Server. Beide Medien sind von Anfang an für einen allgemeinen und uneingeschränkten Zugang konzipiert worden und dies sollte imo auch im Nachtrag nicht geändert werden - es sei denn, es sprechen sich entgegen aller Prognosen alle Mitglieder des Forums dafür aus.
Auch die Con - so sie denn stattfindet - ist keine Exklusiv-Veranstaltung eines zu gründenden Vereins ebenso wenig wie es die FeenCon war. Hier gab es - als Quasi-Gegenleistung für finanziellen und unterstützenden Einsatz der Mitglieder - afaik gerade mal eine Reduktion des Eintrittspreises als Gegenleistung.
Ich werde mit dieser Aussage, die alleine für meine Meinung steht, vermutlich niemandem die "Angst" vor einer potentiellen Vereinsgründung nehmen. Ich weiß aber, dass diese Aussage von dem ein oder anderen ebenfalls genau so unterschrieben werden würde.
Für den Moment schlage ich aber in jedem Fall vor, das Thema "Vereinsgründung" klar von einem Zusammenhang mit dem Forum und Discord zu trennen, da beides keine Voraussetzung für eine erfolgreiche Gründung ist und sich lediglich die "Zielgruppe" überschneidet. Dadurch könnten vermutlich einige böse Worte und Gedanken vermieden werden.
If the DM smiles, it is already too late.

Leitet aktuell: [Tales from the Loop]
Spielt aktuell: [Call of Cthulhu] | [Liminal] | [Magus] | [Tales from the Loop]
Spielwunsch: [Ghostbusters]

Zurück zu „Rollenspiel-Smalltalk“