Rollenspiel ohne "Sprache"

Forumsregeln
Forumsregeln - Impressum
Santiago
Beiträge: 993

Rollenspiel ohne "Sprache"

Beitrag von Santiago » 09 Mär 2021, 12:47

Rollenspiel mit Gehörlosen.... hab ich mir nie Gedanken drüber gemacht. Aber scheinbar funktioniert es wohl ((eigentlich klar, wieso sollte es auch nicht?!)).
Für jemanden wie mich, der Gebärdensprache weder beherrscht noch "lesen" kann, ist es sicherlich auf Dauer nicht allzu spannend, um es mehrere Stunden zu verfolgen. Aber ich fand schon, daß sich ein Blick mal lohnte: eine Rollenspielgruppe mit Spielern ohne Hörvermögen.
Irgendwo echt cool anzusehen, wie Rollenspiel auch hier funktioniert und die Leute mit Begeisterung und Spaß dabei sind, wieder Mal ein Pluspunkt für unser Hobby 8-)

DBGC online DnD Campaign

Wie findet ihr das? Kann einer von euch Gebärdensprache und etwas genaueres dazu sagen? Mich würde echt mal interessieren, wie die Spielleitung da die Welt beschreibt usw.
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 263
Wohnort: Rhein-Kilometer 693

Re: Rollenspiel ohne "Sprache"

Beitrag von morgenstern » 10 Mär 2021, 17:25

Santiago hat geschrieben:
09 Mär 2021, 12:47
Kann einer von euch die Gebärdensprache und etwas genaueres dazu sagen?
Nur nebenbei, es gibt nicht DIE Gebärdensprache. Die Leute im Video nutzen als Amerikaner die ASL (American Sign Language), die sich aber auch in Gebärden und Grammatik etwa von der deutschen Gebärdensprache unterscheidet.

Santiago
Beiträge: 993

Re: Rollenspiel ohne "Sprache"

Beitrag von Santiago » 10 Mär 2021, 20:56

Danke für den Hinweis, ist korrigiert 😇

Hast Du mal reingesehen? Wie ist Dein Eindruck?
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 263
Wohnort: Rhein-Kilometer 693

Re: Rollenspiel ohne "Sprache"

Beitrag von morgenstern » 11 Mär 2021, 12:12

Santiago hat geschrieben:
10 Mär 2021, 20:56
Hast Du mal reingesehen? Wie ist Dein Eindruck?
Ich finds spannend und es macht in der Tat neugierig, ich verstehe aber leider genau so wenig wie du. 😂

Hatte ab und an mal tatsächlich überlegt, zumindest die Grundlagen der deutschen Gebärdensprache zu lernen. Hatte in der Vergangenheit auch öfters schon Kontakt mit einem ganz tollen Gebärdendolmetscher auf Technik-Konferenzen, der sogar die Musik in den Pausen mit übersetze. Das fand ich sehr faszinierend. Aber leider kenne ich in meinem Umfeld auch keine Gehörlosen, mit denen ich mich dann unterhalten könnte und fürchte daher, dass dann schnell wieder alles weg ist (ging mir bei anderen Sprachen genau so, wenn man da nicht dran bleibt).

Falls du dich aber für Gebärdensprache und Gehörlosenkultur allgemein interessierst: Im WDR Fernsehen gibt es seit Ewigkeiten die Sendung "Sehen statt hören" am Wochenende. Ich bleibe da ab und zu mal drauf hängen, gibt immer mal interessante Einblicke, die sonst an einem vorbei gehen.

Santiago
Beiträge: 993

Re: Rollenspiel ohne "Sprache"

Beitrag von Santiago » 11 Mär 2021, 13:13

Hm... die Überlegung es zu lernen steht bei mir auch immer wieder an. Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist müd oder so... müsste mich aus ähnlichen Gründen wirklich schwer aufraffen, und dann auch noch dran bleiben.

Werd mal in die Sendung reinsehen, eventuell kann man darüber ja auch schon was lernen.

Musik mit übersetzen klingt echt spannend :)
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Zurück zu „Rollenspiel-Smalltalk“