passende Spieleranzahl zu verschiedenen Runden

Forumsregeln
Forumsregeln - Impressum

Umfrage: Bei welcher Teilnehmerzahl einer Spielrunde fühlt ihr euch am Wohlsten?

1... ich spiel allein, da stört mich auch niemand sonst
0
Keine Stimmen
2
0
Keine Stimmen
3
5
19%
4
12
46%
5
8
31%
6
0
Keine Stimmen
7+ ...je mehr Untergebene, desto größer meine Anbetung
1
4%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 26

Benutzeravatar
Mercen
Beiträge: 62

Re: passende Spieleranzahl zu verschiedenen Runden

Beitrag von Mercen » 22 Aug 2021, 07:34

Hinweis: Mein System ist zur Zeit D&D 5E. In anderen Systemen mag das anders aussehen, aber ich persönlich bevorzuge 3 Spieler (+SL natürlich :D), wobei 4 gerade noch so geht, aber danach ist definitv Schluss. Es dauert einfach zu lange, bis jeder Einzelne mal seine Meinung gesagt oder seine Runde ausgewürfelt hat und das stört doch den Spielfluss sehr. Ganz abgesehen davon, dass Rollenspiel (also seine Rolle auch wirklich zu spielen) bei mehr Spielern immer schwieriger wird. Man reduziert sich dann eher auf seine vom System vorgegebenen Fähigkeiten.
Warum ist das so? In meinem früheren Leben war ich zweimal Spielleiter bei der Spielemesse in Essen (stimmt, das ist wirklich lange her) und dort waren die Einführungsrunden in AD&D 1 mit 8 Spielern doch arg voll. Das Modul wurde zäh, die Spieler begannen sich irgendwann zu langweilen und die Zuschauer ebenfalls. Beim zweiten Mal wurde die Spieleranzahl auf 6 begrenzt. Das war immer noch viel, aber es lief dann doch fluppiger.
Egal wie gut dein Plan ist: Wenn er auf die Spieler trifft, musst du doch improvisieren.

Santiago
Beiträge: 993

Re: passende Spieleranzahl zu verschiedenen Runden

Beitrag von Santiago » 23 Aug 2021, 10:40

8 Spieler und das auf einer Convention? Wirklich heftig, war das "von oben" so vorgegeben? Bei dem Gedanken an so eine Spielerzahl sehe ich in meiner Vorstellung schon gelangweilte Gesichter, vor allem, wenn man es einigermaßen ausspielen will.... für wie lange war das Szenario angesetzt?
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
Mercen
Beiträge: 62

Re: passende Spieleranzahl zu verschiedenen Runden

Beitrag von Mercen » 23 Aug 2021, 14:56

Das war von oben so vorgegeben. War auch, glaube ich, das erste Mal, dass sowas überhaupt stattgefunden hat. 1988 war das, wenn ich mich recht erinnere. Die Spielzeit war auf 4 Stunden festgesetzt. Da gab's noch keine Lernkurven ;).
Egal wie gut dein Plan ist: Wenn er auf die Spieler trifft, musst du doch improvisieren.

Santiago
Beiträge: 993

Re: passende Spieleranzahl zu verschiedenen Runden

Beitrag von Santiago » 26 Aug 2021, 10:42

Auf der Spielemesse hab ich mir schon damals keine RPG Runden angetan. Klar will man da möglichst viele "Kunden" möglichst schnell bedienen, aber qualitativ kann das irgendwie nur leiden. Ich nehme mal an, das war richtig klassisches AD&D mit eigentlich fast nur Battlemaps zum Dungeoncrawling?!
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
Mercen
Beiträge: 62

Re: passende Spieleranzahl zu verschiedenen Runden

Beitrag von Mercen » 26 Aug 2021, 17:16

Es ging sogar, erst Stadt mit Anheuern, dann Reise durch die Wüste mit Encountern und dann der versunkene Tempel mit den bösen Buben und Mädchen. Klassisch, ja. Was meinst du mit Battlemaps (ich finde die heutigen übrigens einfach klasse!)? Damals wurde das Rollenspiel beworben mit dem Hinweis, dass man außer Regelwerk, Bogen und Würfeln nichts braucht. Das Merchandising steckte noch in den Kinderschuhen. Es findet ja alles im Kopf statt, hieß es. Entsprechend spartanisch war der Tisch ausgestattet :D Aschenbecher und Kaffee für alle, ein Satz Würfel für die, die das 'Glück' hatten, mitspielen zu dürfen und zwischendurch eine Pinkelpause. War trotzdem schön, war ja neu. Damals galt man ja als leicht verschroben mit dem Hobby.
Egal wie gut dein Plan ist: Wenn er auf die Spieler trifft, musst du doch improvisieren.

Santiago
Beiträge: 993

Re: passende Spieleranzahl zu verschiedenen Runden

Beitrag von Santiago » 26 Aug 2021, 18:05

"Leicht verschroben" ist noch beschönigend ausgedrückt ...außer auf der Spiel o.ä.😅
Aber sonst, ja... wenn dieses Hobbythema aufkam, war man schnell von einem anderen Stern

Mit Battlemaps meinte ich die typischen Karten mit den einzelnen quadratischen Feldern um die Miniaturen rumzuschubsen und Kämpfe recht taktisch werden zu lassen usw. Eine der klassische Vorstellungen von D&D jeglicher Art
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
Hati
Beiträge: 140

Re: passende Spieleranzahl zu verschiedenen Runden

Beitrag von Hati » 06 Sep 2021, 09:31

Mein Wohlfühlbereich liegt um die 4 Spieler, je nachdem, wie aktiv diese sind. Bei sehr aktiven eher nur drei Spieler, wenn ich denen die Worte aus der Nase ziehen muss eher fünf Spieler.
Ich für meinen Teil mag es, wenn ich als Spielleiter nicht eine Geschichte vorlese, sondern ein interaktives Buch erschaffe, in dem ich nur den roten Faden vorgebe und durch die Spieler dann den Rest machen lasse. Das braucht Platz für die Spieler und jeder will seinen Redeanteil haben ... das geht nicht, wenn man zu acht am Tisch (oder im Voicechannel) ist.
If the DM smiles, it is already too late.

Leitet aktuell: [Tales from the Loop]
Spielt aktuell: [Call of Cthulhu] | [Liminal] | [Magus] | [Tales from the Loop]
Spielwunsch: [Ghostbusters]

Zurück zu „Rollenspiel-Smalltalk“