Fate Core à la Tim & Struppi

Forumsregeln
Forumsregeln - Impressum
Benutzeravatar
Drachenwinter
Beiträge: 127
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Fate Core à la Tim & Struppi

Beitrag von Drachenwinter » 08 Nov 2016, 12:27

Puh mein Hirn ist von 'ner Erkältung entführt worden...

Habe etwas Schwierigkeiten eine Idee zu finden, wer eine Motivation haben könnte, die aktuelle Aufgabe zu verändern. Muss das dann zielgerichtet sein, so das dabei die zukünftige Aufgabe in Angriff genommen werden kann oder dem vielleicht entegegen wirken?

Krager
Konzept: Kleinkrimineller der stets für die großen Augen und Ohren aufhält um die guten Jungs zu stören.
Dilemma: "Ohne die Flasche beginnt das Zittern" weiss was er für ein schlechter Mensch ist und säuft sich selbst langsam zu Tode
Aspekt: Meine Augen und Ohren sind überall, Der Tod schreckt mich nicht, Aalglatt

Für wen auch immer Krager arbeitet, er versucht den Protagonisten weis zu machen, dass ihr Ziel garnicht die Suche nach ES ist, sondern dass sie eigentlich nach etwas oder jemand anderem suchen sollten. Seine Mittel scheinen grenzenlos, seine Motivation undurchsichtig, sein Handeln willkürlich und sprunghaft, er ist überall und entwischt immer. Oder arbeitet er vielleicht doch auf der Seite des guten?

Grütze -.- ich war echt schonmal kreativer...

Ach ja, mein Charakter:
Alex Faradine
Konzept: "Bei Tag Student der Kunstgeschichte, bei Nacht der beste Cocktailmixer von London"
Dilemma: Adrenalinjunky
Beziehungsaspekt: Prof. Dr. Naim Güleryüz, Professor der Marmara-Universität in Instanbul
Fertigkeiten: Charisma (+4), Nachforschung/Atheltik (+3), Empathie/Wissen/Wille (+2) und Täuschung/Wahrnehmung/Kontakte/Kämpfen (+1)

Benutzeravatar
Motetta
Beiträge: 77

Re: Fate Core à la Tim & Struppi

Beitrag von Motetta » 08 Nov 2016, 18:05

Gute Besserung!

Wenn du ein paar Ideen brauchst: Klischeemäßig wären der Polizist, der das organisierte Verbrechen bekämpft, der Politker, der sich gegen Korruption stellt und dergleichen gute Beispiele. Ein Bezug zur Zukünfitgen Aufgabe ist überhaupt nicht nötig. Dein Kleinkrimineller passt da erstmal nicht so unbedingt.

Zu deinem Beziehungsaspekt: Ich hoffe mal, dass ich mir den Namen merken kann :P Ist natürlich in der Form nicht wirklich ein Aspekt. Wie wäre es mit: "Prof. Güleryüz schuldet mir noch ein Buch". Oder so?

Benutzeravatar
Drachenwinter
Beiträge: 127
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Fate Core à la Tim & Struppi

Beitrag von Drachenwinter » 10 Nov 2016, 11:20

Dann versuch ichs einfach nochmal *schnief* :D

Seamas MacAlister
Konzept: "Schlacksiger schottischer Scotland Yard Schreiber"
Dilemma: "Ein Unglück kommt selten allein" tollpatschig ist beinahe untertrieben für diesen jungen Mann
Aspekte: Unauffällig auffällig, Untrügliche Intuition, Sehen - nicht beobachten!

Der frisch in den Dienst beim Scotland Yard getretene Seamas ist ein intelligenter junger Mann, der bei jeder Gelegenheit über seine eigenen Beine stolpert. Und auch wenn er in jedem menschen vorrangig das Gute sieht, ist er ein begnadeter Detektiv und möchte das Böse dieser Welt ausmerzen. Oder besser noch, den Guten beim Gewinnen helfen. Seine derzeitige Aufgabe ist, das verschwinden einer (nicht näher bestimmten) Person aufzuklären, was sich mit den verschwundenen Expeditionen letztlich überschneidet.

Und der Beziehungsaspekt wäre dann: "Und ein Cocktail macht doch eine gute Note, Professor Güleryüz!"

ich hoffe, das ist etwas besser =)

Benutzeravatar
Motetta
Beiträge: 77

Re: Fate Core à la Tim & Struppi

Beitrag von Motetta » 10 Nov 2016, 19:26

Ein tolpatschiger Polizist? Das klingt ja fast nach Tim & Struppi :D

Bild

Der Aspekt lässt aber tief blicken. Gefällt mir.

Benutzeravatar
Sune
Beiträge: 64
Wohnort: Siegburg

Re: Fate Core à la Tim & Struppi

Beitrag von Sune » 10 Nov 2016, 20:10

Der Grabräuber heißt Patrick Ross und es würde gut passen, wenn er Amerikaner ist, ja.

Mein Charakter:

Sam "Madman" Henson
Konzept: Berühmt-berüchtigter Kunstflug-Pilot und Tüftler
Dilemma: Ach, was könnte schon schiefgehen?
Beziehungsaspekt: Als Einziger von der Miller-Expedition zurückgekehrt und will Robert Millers Tochter helfen, sein Werk weiterzuführen
Weiterer Aspekt: Mein Name soll in den Geschichtsbüchern landen

Fertigkeiten:
+4 Fahren
+3 Handwerk, Kontakte
+2 Athletik, Kämpfen, Wille
+1 Charisma, Provozieren, Heimlichkeit, Kraft

Benutzeravatar
Motetta
Beiträge: 77

Re: Fate Core à la Tim & Struppi

Beitrag von Motetta » 10 Nov 2016, 22:35

Cool. Jeweils 3 körperliche und geistige Stresskästchen für den Madman, und 2 körperliche/3 geistige für den Cocktailmixer.

Habt ihr eigene Fate-Würfel?

Benutzeravatar
Sune
Beiträge: 64
Wohnort: Siegburg

Re: Fate Core à la Tim & Struppi

Beitrag von Sune » 10 Nov 2016, 22:57

Motetta hat geschrieben:Habt ihr eigene Fate-Würfel?
Fiona und ich, ja.

Benutzeravatar
Drachenwinter
Beiträge: 127
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Fate Core à la Tim & Struppi

Beitrag von Drachenwinter » 11 Nov 2016, 14:59

ich hab auch n satz fudge würfel da =)

Sphinx
Beiträge: 4

Re: Fate Core à la Tim & Struppi

Beitrag von Sphinx » 11 Nov 2016, 20:27

Hallo zusammen,

Name : Abigail Miller
Konzept : Ehrgeizige und verbissene Archäologin ohne Universitätsabschluss
Dilemma : schlechter Ruf
Aspekte : "mein Vater ist Robert Miller", Alexander-Whiskey-gegen-Wissen

(darüber habe ich mal was gelesen ist dann denke ich doch eher ein Stunt)

4 Wissen
3 Wille Nachforschung
2 Provozieren Kontakte Wahrnehmung
1 Ressourcen Kraft Heimlichkeit Charisma

Soweit in aller Kürze von unterwegs. Ich freue mich schon auf Sonntag!

Benutzeravatar
Motetta
Beiträge: 77

Re: Fate Core à la Tim & Struppi

Beitrag von Motetta » 11 Nov 2016, 20:41

Der Whisky hat wohl geholfen, denn du erhälst hochprozentige 4 geistige Stresskästchen :D Und immer noch 3 körperliche.

Ich bereite noch 2 Charaktere vor, falls noch jemand kurz entschlossenes dazu stößt und keine Lust auf Charaktererschaffung hat. Und dann bin ich auch mal sehr gespannt, was wir zusammen für eine Geschichte spinnen werden.

Zurück zu „Treffen am 13. November 2016 um 14:00 im Voyager“