Neunter SpielLeiter-Stammtisch am 25. Januar 2019

Benutzeravatar
Liechtenauer
Beiträge: 432

Re: Neunter SpielLeiter-Stammtisch am 25. Januar 2019

Beitrag von Liechtenauer » 08 Jan 2019, 09:01

Ich finde beide Themen-Vorschläge interessant. Mal schauen, was bei der Diskussion rauskommt.

@Santiago: Ich hab zwar eine Ahnung, aber wir bräuchten da noch ein bisschen Definition, was genau du mit "Old-School vs NewSchool" meinst.
"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist."

Benutzeravatar
Santiago
Beiträge: 512

Re: Neunter SpielLeiter-Stammtisch am 25. Januar 2019

Beitrag von Santiago » 08 Jan 2019, 10:51

Liechtenauer hat geschrieben:
08 Jan 2019, 09:01
@Santiago: Ich hab zwar eine Ahnung, aber wir bräuchten da noch ein bisschen Definition, was genau du mit "Old-School vs NewSchool" meinst.
Genau da geht's schon los. Ich bekomm immer wieder in Rollenspielerkreisen zu hören/lesen "ich spiele lieber Oldschool Rollenspiele" bzw. "Ich bin Oldschool Rollenspieler" bis hin zu "Das System ist eher ein Oldschool RPG". Im Netz finden sich zig verschiedene Definitionen dafür angefangen bei "Abklatsch/Neuaufguss der alten D&D Systeme" bis hin zu den gegensätzlichen Angaben "Oldschool ist wie früher, wo man mehr auf die Würfel und Werte achtete um den Charakter zu spielen" und "Oldschool bezieht sich auf das traditionelle Spielen, wo es mehr um die Kreativität des Spielers geht um ihn mehr ins Spiel zu bringen".
Ich blick da mittlerweile kaum noch durch und daher würden mich hier die verschiedenen Ansichten, Spielweisen, whatever mal interessieren.

Es gab zum letzten GRT so eine "Oldschool Fibel", vielleicht hat die ja noch irgendwer. Ich hab da nur einen kurzen Blick reingeworfen und auch schon wieder vergessen, was genau drin stand :oops:
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Coperniu
Beiträge: 66

Re: Neunter SpielLeiter-Stammtisch am 25. Januar 2019

Beitrag von Coperniu » 08 Jan 2019, 12:31

Ich hab die Zuhause, aber ich kann am nächsten Termin leider nicht. Ich bringe sie Euch am nächsten Spielsonntag mit.

LG
Stefan

Benutzeravatar
Liechtenauer
Beiträge: 432

Re: Neunter SpielLeiter-Stammtisch am 25. Januar 2019

Beitrag von Liechtenauer » 08 Jan 2019, 12:50

Santiago hat geschrieben:
08 Jan 2019, 10:51
Es gab zum letzten GRT so eine "Oldschool Fibel", vielleicht hat die ja noch irgendwer. Ich hab da nur einen kurzen Blick reingeworfen und auch schon wieder vergessen, was genau drin stand :oops:
Hey, stimmt.

@Stefan: Ich hab am WE meinen Keller aufgeräumt für unsere Coriolis Runde und sogar noch ein paar Exemplare davon gefunden. Bring ich zum SL-Stammtisch mit und bring sie unter's anwesende interessierte Volk. Brauchst deins also nicht mitbringen.

EDIT: Gibts hier auch zum download
"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist."

Benutzeravatar
Santiago
Beiträge: 512

Re: Neunter SpielLeiter-Stammtisch am 25. Januar 2019

Beitrag von Santiago » 08 Jan 2019, 15:34

Das wäre ja nochmal was, wobei ich mich nicht dran erinnern kann, daß da etwas wirklich hilfreiches zu drin stand :?
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
Keelan
Beiträge: 26

Re: Neunter SpielLeiter-Stammtisch am 25. Januar 2019

Beitrag von Keelan » 09 Jan 2019, 13:29

Hallo,

ich wäre auch interessiert daran, dazu zu stoßen. Ich hab gute 10 Jahre Erfahrung als P&P Spieler (old WoD, D&D 4e), hab vor Jahren auch mal kurz gemeistert und überlege zur Zeit, mich mal wieder ans leiten zu trauen (speziell Dragon Age). Da ich mir das aber zur Zeit noch nicht zutraue, bin ich auf den Stammtisch neugierig geworden :)
Außerdem habe ich in der letzten Zeit den Eindruck, dass ich mich auch als Spieler noch ein bisschen verbessern möchte, vielleicht kann sowas in Zukunft ja auch mal Thema sein (kann man ja auch aus Spieler- und Spielleiter-Perspektive betrachten)?

Über das Forum bin ich übrigens gestolpert, da meine beiden VtM und D&D4 Runden so selten spielen, dass ich auf der Suche nach einer zusätzlichen Runde bin (vorzugsweise D&D 4e oder 5e - als Spieler, nicht als Leiter). Im Voyager war ich bisher auch noch nicht, aber das habe ich schon lange mal vor :)

Benutzeravatar
Liechtenauer
Beiträge: 432

Re: Neunter SpielLeiter-Stammtisch am 25. Januar 2019

Beitrag von Liechtenauer » 09 Jan 2019, 13:43

Keelan hat geschrieben:
09 Jan 2019, 13:29
Hallo,

ich wäre auch interessiert daran, dazu zu stoßen. Ich hab gute 10 Jahre Erfahrung als P&P Spieler (old WoD, D&D 4e), hab vor Jahren auch mal kurz gemeistert und überlege zur Zeit, mich mal wieder ans leiten zu trauen (speziell Dragon Age). Da ich mir das aber zur Zeit noch nicht zutraue, bin ich auf den Stammtisch neugierig geworden :)
Außerdem habe ich in der letzten Zeit den Eindruck, dass ich mich auch als Spieler noch ein bisschen verbessern möchte, vielleicht kann sowas in Zukunft ja auch mal Thema sein (kann man ja auch aus Spieler- und Spielleiter-Perspektive betrachten)?

Über das Forum bin ich übrigens gestolpert, da meine beiden VtM und D&D4 Runden so selten spielen, dass ich auf der Suche nach einer zusätzlichen Runde bin (vorzugsweise D&D 4e oder 5e - als Spieler, nicht als Leiter). Im Voyager war ich bisher auch noch nicht, aber das habe ich schon lange mal vor :)
Hallo Keelan,

dann Herzlich Willkommen! Hab dich vorne eingetragen.

Bei Dragon Age/Fantasy Age haben Santiago und ich auch einiges an SL-Erfahrung. Ich hab das auch einige Male auf Cons geleitet, weil es so schön regelleicht ist und mit den Stunts trotzdem genug Spannung und Abwechslung bietet. Bei old WoD sind Mara und Gabriel recht bewandert und D&D haben alle mal geleitet, glaub ich. Da bist du bei uns also richtig. :-)

Bezügl. Verbessern als Spieler: Tolles Thema. Das haben wir in der Tat noch kaum betrachtet.
"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist."

Benutzeravatar
Keelan
Beiträge: 26

Re: Neunter SpielLeiter-Stammtisch am 25. Januar 2019

Beitrag von Keelan » 09 Jan 2019, 13:56

Liechtenauer hat geschrieben:
09 Jan 2019, 13:43
Hallo Keelan,

dann Herzlich Willkommen! Hab dich vorne eingetragen.

Bei Dragon Age/Fantasy Age haben Santiago und ich auch einiges an SL-Erfahrung. Ich hab das auch einige Male auf Cons geleitet, weil es so schön regelleicht ist und mit den Stunts trotzdem genug Spannung und Abwechslung bietet. Bei old WoD sind Mara und Gabriel recht bewandert und D&D haben alle mal geleitet, glaub ich. Da bist du bei uns also richtig. :-)

Bezügl. Verbessern als Spieler: Tolles Thema. Das haben wir in der Tat noch kaum betrachtet.
Danke :D

Sehr cool! Ich spiele die Dragon Age Spiele schon seit Jahren, von daher kenne ich mich in Lore und Setting schon ganz gut aus, und nachdem ich festgestellt habe, dass das P&P dazu tatsächlich ein recht stabiles, gutes System zu sein scheint, hab ich angefangen mich einzulesen und Lust aufs Leiten bekommen.

Ich freu mich auf jeden Fall auf den Stammtisch!!

Benutzeravatar
Liechtenauer
Beiträge: 432

Re: Neunter SpielLeiter-Stammtisch am 25. Januar 2019

Beitrag von Liechtenauer » 09 Jan 2019, 14:08

Dragon Age ist als P&P gut umgesetzt, keine Frage. Es hat nur ein kleines Manko in meinen Augen: Die Defense ist in der Regel zu tief angesetzt, dafür die Armor aber zu hoch. Das führt dazu, dass man fast immer trifft, aber kaum Schaden verursacht (zumindest bei den Boxen war das noch so).

So ist es bei mir schon vorgekommen, dass man bis zu 10 Minuten auf einem Hurlock rumhaut, ohne nennenswert Eindruck zu hinterlassen. Das entspricht zwar dem Gefühl beim Computerspiel, ist beim Rollenspiel aber eher frustrierend. Daher würde ich dir empfehlen, entweder die Fantasy Age Regeln dafür zu verwenden, oder in den Originalregeln die Defense ein bisschen hochzusetzen und dafür die Armor runter.

EDIT: Ich hab grad gesehen, dass sie das in dem gebundenen Grundregelwerk schon korrigiert haben. Hast du das?
"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist."

Benutzeravatar
Santiago
Beiträge: 512

Re: Neunter SpielLeiter-Stammtisch am 25. Januar 2019

Beitrag von Santiago » 09 Jan 2019, 16:30

Hab es auch hier, kann es gerne mal mitbringen.

Das Problem mit der Rüstung ost aber auch nicht sooo viel verbessert worden. Das Problem zieht sich auch durch Fantasy Age und Titansgrave. Für die Rüstwerte, die man ohne weiteres erreichen kann, egal ob auf der Spieler oder Gegnerseite, ist der Schaden mitunter zu niedrig. Stunts die "Rüstung umgehen" oder mehr Schaden machen sind bei Stuntpunkten schon vorprogrammiert
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Zurück zu „Rollenspiel-Stammtische“