Schattenjäger

Forumsregeln
Forumsregeln - Impressum
Grr Argh
Beiträge: 18

Schattenjäger

Beitrag von Grr Argh » 03 Jun 2015, 01:53

Holla,

In dieser Runde möchte ich eine neue Gruppe Akolythen der Inquisition erstellen, welche zu den Rollenspieltreffen Machenschaften finsterer Mächte aufdecken oder selbst welche einfädeln....

Meister: Grr Argh

Spieler:
Chris (Soldat/klingt selbsterklärend)
Herbert (Adept/Weiser/Scholar)
Beelzemetz (Adeptus Arbites/Polizei welche die Einhaltung der imperialen Gesetze überwacht)
Hixter(Abschaum)

Die Gruppe besteht aus SJ Anfängern, welche maximal selbst 0-3 Runden bereits gespielt haben. Daher ist jeder Anfänger willkommen. Ich selbst habe schon einige schöne Partien hinter mir, habe in dem System aber keine SL-Erfahrung. kurz = Alles ist drin....

Zum Hintergrund: Schattenjäger spielt im Warhammer 40K Universum des gleichnamigen Tabletops von Games Workshops. Doch was genau bedeutet das?

Nun stellt euch vor...

Die Menschheit hat sich über die gesamte Galaxies ausgebreitet und gewaltige Imperien geschaffen. Ihr Verständnis von Technik ist mit dem unserigen so überlegen wie das unserige von Affen und gewaltige Fortschritte haben ein goldenes Zeitalter eingeläutet...doch dann ging etwas gewaltig schief..War es die Technik selbst, waren es die plötzlich angestiegenen Mutationen innerhalb der Bevölkerung, die auftreteneden Warpstürme welche die Reiche der Menschen abtrennten oder liegt es nun mal in der Natur des Menschen sich selbst in die Scheisse zu reiten. Was es auch immer war, die Reiche der Menschen zerbrachen, gewaltige Stadtplaneten mit hunderten von Miliarden Menschen sahen sich dem Hungertod entgegen. Unruhen, Bürgerkrieg, Chaos und feindliche Xenosinvasionen dezimierten die Menschheit und mit ihr, die wertvollen Kenntnisse ihrer Technologie.

Doch dann erschien der, den man in Zukunft den GottImperator nennen wird. Mit seinen erschaffenen Söhnen, den Primachen, und deren Legionen von Astartes (Supersoldaten) eroberte dieser die Reiche der Menschen wieder, auf die eine andere Weise. Doch auch hier erteilte die Menscheit ein böses Schicksal. Ein gewaltiger Krieg brach aus und manche hauchen das Wort "Verrat". Was auch der Grund war, der Krieg endete mit dem grossen Opfer des Imperators, als er sich an seinen heiligen Thron anschliessen liess um der Menscheit ein Leuchten in der Dunkelheit zu sein.

10.000 Jahre später, im Jahre 40K, besteht das Imperium immer noch. Die Primachen sind tot oder verschollen, die Menschheit von böswilligen Xenos, üblen Mutanten, ungläubigen Ketzern und den niederträchtigen Hexern belagert. Das Galaxiesumspannende Imperium wird von dem ehrenwerten Adeptus Administratum in Namen des Imperators verwaltet, eine gewaltige Bürokratiemaschine welche Informationen zu Welten sammelt und Tributraten berechnet die es seit hunderten von Jahren nicht mehr gibt und Kriege verwaltet, die schon lange beendet wurden. Ihnen zur Seite stehen das Adeptus Arbites, eine paramilitärische Polizeiorganisation, welche die Gesetze des Imperiums ohne Mitleid gegenüber den Herrschern der unzähligen Planeten durchsetzt. Doch wird das Imperium vor allem durch den Glauben an den Gottimperator, Beschützer der Menschheit, zusammengehalten. Ihr Beschützer und Hüter der Reinheit ist das mächtige Adeptus Ministorum, die Ekklesiarchie, die Kirche des Gottimperators, zu der unzählige Seelen täglich beten. Ihre Schreinwelten sind Dreh und Angelpunkte der imperialen Kultur und wenige können sich erlauben dieser Organisation engegenzutreten. Doch überall droht dem Imperium Gefahr: Nachlässige Beamte, korrupte Richter, liderliche Kardinäle sind neben den obigen Gefahren zu überwachen und auszumerzen. Dies ist Aufgabe der Inquisition. Sie sind die Ankläger, Geschworene und Richter des Imperiums. In Ihren Handlungen niemanden verantwortlich bringen sie den Feinden des Imperators Feuer und Tod, unfelhbar und auf dem Pfad der Gerechtigkeit wandelnd...so wird jedenfalls behauptet.

Willkommen bei Schattenjäger, wo die Menscheit die Tore des Fortschritts aufgeschlagen hat um dann zu merken, dass es sich um eine Schwingtür handelt. Wo der Glaube an Fortschritt und und Optimismus durch Aberglaube und Paranoia ersetzt wurde. In der Ignoranz und Misstrauen als Tugenden gelten und Wahnsinn nicht zwingend aber hilfreich ist. Eine Verballhornung des dunklen Mittelalters geschleudert in eine dystopische Zukunft in der Überleben Sieg und Niederlage Auslöschung bedeutet. In der du in einem Jahr die halbe Galaxies durchquerst, nur um auf deinem Heimatplaneten zwei Jahre brauchst um zum nächsten Nachbarort zu kommen, weil Kutschen als liderlich und damit verboten gelten. In der eine Hexe nicht nur dein Bier schal werden lässt, sondern gleich deinen Planeten im wahrsten Sinne des Wortes zur Hölle jagt. Wo Unschuld garnichts beweist, und ein Leben im Gegensatz zur Seele nichts bedeutet. Ein Ort an dem Fortschritt verboten und Wissen eifersüchtig von seinern Besitzern bewacht wird.

Sei Teil einer Organisation voller Gegensätze, Intrigen, Geheimnisse und Gewalt. Bekämpfe Xenos, Kultisten, Psioniker, Hexen, Rebellen, Mutanten, Verbrecher...oder werde ihr bester Freund. Aber bei allem was du machst...lass dich nicht erwischen.

Du bist ein Akolyth der Inquisition, deine Fähigkeiten unterscheiden dich von den unzähligen anderen Menschenmassen, ein wenig. Es ist egal, ob du freiwillig dienst, ob du zwangsrekrutiert, von anderen verkauft, den kurzen Strohhalm gezogen, bezahlt wirst, einfach zur falschen Zeit am richtigen Ort warst oder einen Sprenkragen umd den Hals trägst, nun dienst du deinem/r Herren/in, der/die dich an deinen Narben beurteilt, deine Sünden verzeiht und dein Gehalt zahlt, sofern du eins bekommst.....

Willkommen in der Zukunft.


Schattenjäger ist ein Regelwerk mit leicht zu erlernenden Regeln, in der nur der W100, also 2W10, gebraucht wird.

Die Schwerpunkte des Spiels werden anfänglich mit einfachen Sachen wie Beschaffung, Beschattung und fiesen Meuchelmord beginnen. Die Schwerpunkte werden sich, je mehr die Gruppe sich versteht, in das Setting einlebt und seine Aufgaben gewissenhaft erledigt, entsprechend ändern. Schattenjäger ist ein extrem tödliches Spiel, wo ein unvorteilhaft vom Zaun gebrochenes Feuergefecht mit einer Gang vor allem zum Beginn schnell tödlich werden lassen kann. Also...beginngt einen Kampf nur wenn ihr diesen auch beenden könnt.

Die erste Geschichte wird ein lockeres zusammenkommen sein..habe ich locker geschrieben?...das hier ist Grimdark...da gibt es kein locker...nur den Tod für den Unvorsichtigen.


Ansonsten wäre schön zu haben, da nützlich:
Techpriester (Die Hüter des Wissens und der Technik, sehen ohne ihre Roben aus wie Borgs)
Psioniker (Die Zauberer der 40K Welt. Vorsicht, diese Jungz und Mädelz sind immer beim unbeliebtesten Mitarbeiter des Monats auf Platz 1)
Abschaum (Naja...Abschaum halt)

Wenn jemand ohne Kenntnisse der Spielwelt einsteigen möchte, empfehle ich den Abschaum. Dieser moralisch flexible Charaktertyp ist das, was man sich schon unter dem Begrifff versteht. Von den Fähigkeiten ist er quasi eine eierlegende Wollmichsau..Scharlatan, Pistolero, Messerstecher, Dealer..nur mit dem Schaden kassieren ist da so ne Sache.....

Selbstverständlich sind jedoch alle Charakterklassen aus dem Grundregelwerk willkommen.

Meiner Vorstellung treffen wir uns um 14 Uhr im Voyager, wo ich mir erstmal nen Ginger Bier hole und wir die noch nicht fertig erstellen Charaktere machen und uns noch über die Welt unterhalten. Um ca. 15 Uhr beginnen mit dem Spiel und hören auf, wenn wir fertig sind, wir keine Lust mehr haben oder irgend ein anderer Grund das Spiel beendet. Die Geschichte die ich mir überlegt habe, wird ca 3 Stunden in Anspruch nehmen. Sollten wir uns von Anfang an mehr Zeit nehmn, werde ich das im Spiel berücksichtigen.
Zuletzt geändert von Grr Argh am 09 Jun 2015, 19:21, insgesamt 1-mal geändert.

Hixter
Beiträge: 38

Re: Schattenjäger

Beitrag von Hixter » 08 Jun 2015, 21:22

Hi,

wenn noch Platz ist würde mich gerne als Anfänger dazu gesellen.
Auch wenn der Techpriester interessant klingt, würde ich als Anfänger in der Spielwelt wohl besser als Abschaum beginnen.

MFG

Grr Argh
Beiträge: 18

Re: Schattenjäger

Beitrag von Grr Argh » 09 Jun 2015, 19:20

Supi...

Ich trage dich mal so gleich ein.

Kennst du die 40K Welt? So im Groben?

Hixter
Beiträge: 38

Re: Schattenjäger

Beitrag von Hixter » 10 Jun 2015, 22:23

Im groben aus dem Computerspielen. Ist aber auch schon eine Weile her.
Ich werde aber versuchen mich bis Sonntag noch etwas in das Universum einzulesen.

Grr Argh
Beiträge: 18

Re: Schattenjäger

Beitrag von Grr Argh » 10 Jun 2015, 23:46

Sollte es dir nicht gelingen auch kein Problem. Der durchschnittliche Anfangsabschaum weiss auch nicht gerade viel über seine Gegend und die ihm bekannten Institutionen können wir bei der Charerschaffung klären.

Benutzeravatar
Marc
Site Admin
Beiträge: 266

Re: Schattenjäger

Beitrag von Marc » 14 Jun 2015, 20:57

2015 läuft ja der "Spielleiter des Jahres"-Wettbewerb. Dafür muss ich nach halten, welche Runden auf den Treffen stattgefunden haben.

Diese Runde hat stattgefunden.

Zurück zu „Treffen am 14. Juni 2015 um 14:00 im Voyager“