Ende der RPC?

Forumsregeln
Forumsregeln - Impressum
Benutzeravatar
Santiago
Beiträge: 207

Ende der RPC?

Beitrag von Santiago » 12 Sep 2018, 23:11

Ich weiß nicht, ob es schon durchgedrungen ist, aber es sieht wohl so aus, als wenn es nächstes Jahr eine weitere Comic Convention in Köln gäbe, und was für uns interessant sein dürfte ist die Tatsache, daß die Role Play Convention in diese ComicCon einverleibt wird.
2 Kurzberichte dazu:

Teilzeithelden

Kölner Rundschau

Ich fänd es schade, zumal m.E. die derzeitigen Comic Cons eher an eine Ansammlung von Schauspielern & Co erinnern, von denen der Großteil auch recht unbekannt ist. Als Nichtautogramm Jäger würde ich wohl auch fortbleiben und die richtige RPC vermissen.

Was haltet ihr so davon?
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
Drachenwinter
Beiträge: 127
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Ende der RPC?

Beitrag von Drachenwinter » 12 Sep 2018, 23:56

Ich bin mir auch noch nicht sicher, was ich davon halten soll. Einerseits wäre es sicher cool, wenn Rollenspiel und Comic auf einer Messe einem breiterem Publikum gezeigt werden kann, andererseits befürchte ich, dass das dann noch weiter als Randphänomen wahrgenommen wird.

Aber es ist definitiv ein großer Verlust,wenn die größte Messe zum Thema Rollenspiel nicht mehr stattfinden wird. Ich frage mich nur, wieso es zu dieser Entscheidung gekommen ist. Immerhin war die RPC dieses Jahr wieder ziemlich erfolgreich, da war jetzt nicht unbedingt zu erwarten, dass so von jetzt auf gleich alles umgeworfen wird...

EDIT: Es macht sich auf Facebook breit und die Reaktion der Leute ist Enttäuschung und Trauer bis Entsetzen. Bei 4 Tagen die die Messe gehen soll sagen schon die ersten Vereine, dass das nicht machbar ist (SFCD), die Verlage sehen einen Verlust weil dadurch ggf. Einnahmen im größeren Rahmen wegfallen, Zeichner sagen jetzt schon das die CC in Stuttgart vorgezogen wird... Das sind ja nur erste Reaktionen, ich bin sehr gespannt auf die Pressekonferenz im November zu dem Thema.

Benutzeravatar
Liechtenauer
Beiträge: 245

Re: Ende der RPC?

Beitrag von Liechtenauer » 13 Sep 2018, 10:27

Ich muss sagen ich fände das auch alles andere als erfreulich. Ich hab mit Comics nicht viel am Hut und noch mehr Menschen in den (Ein-) Gängen fände ich kontraproduktiv. Hoffentlich überlegen Sie sich das nochmal...
"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist."

Benutzeravatar
Santiago
Beiträge: 207

Re: Ende der RPC?

Beitrag von Santiago » 13 Sep 2018, 14:06

Drachenwinter hat geschrieben:
12 Sep 2018, 23:56
Das sind ja nur erste Reaktionen, ich bin sehr gespannt auf die Pressekonferenz im November zu dem Thema.
Ja, eine Stellungnahme bzw. Äußerung der RPC Veranstalter ist bisher wohl noch ausgeblieben. Wäre mal interessant, was sie dazu zu sagen haben.
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
Santiago
Beiträge: 207

Re: Ende der RPC?

Beitrag von Santiago » 08 Nov 2018, 10:01

Gestern war wohl die Presse-Konferenz. Eins der ersten Videos darüber, die mir zugänglich gemacht wurden :

https://m.youtube.com/watch?v=5ZWLz6Mmk ... e=youtu.be

Ab 13:25 wird über die RPC direkt gesprochen... klingt m.E. nicht so rosig.

Hat jemand noch weitere Aussagen/Videos o.ä.?
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
Drachenwinter
Beiträge: 127
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Ende der RPC?

Beitrag von Drachenwinter » 08 Nov 2018, 13:17


Benutzeravatar
Santiago
Beiträge: 207

Re: Ende der RPC?

Beitrag von Santiago » 08 Nov 2018, 15:34

Drachenwinter hat geschrieben:
08 Nov 2018, 13:17
Hier die Pressekonferenz:

https://www.youtube.com/watch?v=Eju2PE1VxLQ
Gedanket! 8-)
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
Liechtenauer
Beiträge: 245

Re: Ende der RPC?

Beitrag von Liechtenauer » 08 Nov 2018, 17:00

Na ja, warten wir es mal ab.

Immerhin klingt drei Hallen und 70.000 erwartete Besucher über vier Tage nicht danach, dass der Rollenspiel-Bereich gleich komplett von den Comics geschluckt wird. Dieses Jahr waren es glaube ich 40.000 Besucher auf zwei Hallen über drei Tage. Das klingt nach einer erstmal verdaubaren Vergrößerung.
"Wo das Chaos auf die Ordnung trifft, gewinnt meist das Chaos, weil es besser organisiert ist."

Benutzeravatar
Santiago
Beiträge: 207

Re: Ende der RPC?

Beitrag von Santiago » 08 Nov 2018, 17:04

Andererseits waren es für die RPC alleine bisher immer 2 Hallen, jetzt gibt es 3, von denen eine wohl nur eine Art riesiges Kino wird...
Das war wohl auch eine Frage auf der Konferenz, die aber mit der üblichen Äußerung: "Die Planung geht jetzt erst so richtig los" beantwortet wurde. Hoffen wir das Beste
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
TimeShift
Beiträge: 186
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Ende der RPC?

Beitrag von TimeShift » 09 Nov 2018, 18:43

und was ich auf Facebook gelesen habe werden die Standgebühren auch direkt erstmal ORDENTLICH angehoben, womit gerade kleine Verlage und Anbieter eher wenig Motivation haben werden, auf die Messe zu kommen (eben weil es finanziell unerschwinglich wird).

Außerdem sollen ALLE LARP- und sonstigen Händler jetzt auf das Freigelände raus. Das einige das nicht können (wegen Witterungsempfindlichkeit und Co.) sei mal dahingestellt. Ist in jedem Falle weniger optimal.

Mit anderen Worten: Es werden die GROSSEN Verlage und Marken kommen - und wahrscheinlich nur die. Die schönen, kleinen Geheimtipps dagegen versinken in der Versenkung. Umgekehrt: Die "Großen" machen ja ihre Hausmessen - warum sollten die dann also noch extra nach Köln in eine Art ComicCon rein, wo sie eh nur das fünfte Rad am Wagen sind?

Zurück zu „Rollenspiel-Smalltalk“