Tales from the loop

Benutzeravatar
Santiago
Beiträge: 586

Tales from the loop

Beitrag von Santiago » 23 Mai 2019, 15:47

Die Landschaft war übersät von Maschinen und Metallschrott, auf die eine oder andere Art mit der Anlage verbunden. Am Horizont waren stets die beiden riesigen Kühltürme des Bona-Reaktors zu sehen, mit ihren blinkenden grünen Hinweislichtern. Wenn man sein Ohr ganz nah an den Boden bringt, kann man den Herzschlags der "Loop" hören, das Surren des Gravitrons, dem Zentrum industrieller Magie und Kernstück der Forschungen der "Loop". Die Anlage ist die Größte ihrer Art auf der ganzen Welt und es wird behauptet, sie könne sogar Zeit und Raum biegen.

Bild

Die Anwesenheit der "Loop" war überall auf den Mälaren Inseln zu spüren. Unsere Eltern arbeiteten dort. Die Servicefahrzeuge von Riksenergi patrouillierten über die Straße... und den Himmel. Sonderbare Maschinen streiften durch Wälder und über Lichtungen und Wiesen. Was auch immer für Kräfte tief unter uns herrschten, sie sandten ihre Schwingungen empor durch Stein, Kalk und Zement - bis in unsere Zimmer.

Und damit willkommen zu den 80ern, die so nie stattgefunden haben. In "Tales from the loop" sind die Charaktere Teenager zwischen 10 und 15 Jahren. Als Bücherwurm, Hinterwäldler, Rocker oder beliebtestes Kid der ganzen Schule müssen sie sich einerseits mit dem üblichen Alltagsleben der 1980er herumschlagen, das aus nervenden Eltern, langweiligen Hausaufgaben und ärgernden Klassenkameraden besteht, andererseits gilt es Mysterien zu lüften, die im Zusammenhang mit der "Loop" stehen. Die Mysterien lassen die Charaktere auf eigenartige Maschinen und seltsame Kreaturen treffen, welche die Gegend heimsuchen, seitdem die "Loop" gebaut wurde. Die Kids entfliehen ihren alltäglichen Problemen und werden Teil von etwas größerem, etwas bedeutendem... und auch gefährlichem.

"Tales from the loop" basiert auf 6 Prinzipien:
- Deine Heimatstadt ist voll von sonderbaren und fantastischen Dingen
- das alltägliche Leben ist langweilig und unnachgiebig
- Erwachsene sind unerreichbar
- Die Gegend der Loop ist gefährlich, aber Kids sterben nicht
- Das Spiel wird Szene für Szene gespielt
- Die Welt wird gemeinsam beschrieben und erschaffen.

Wer also schon immer etwas in der Art der Goonies, Stranger Things, E.T. oder Eureka spielen wollte, ist hier genau richtig. Das System ist eher erzählerisch, Würfeln geht schnell und einfach nebenher, dadurch erfordert es aber auch ein wenig Eigeninitiative der Spieler, ist aber an sich sehr zugänglich und einfach.

Wenn noch Fragen sind, gerne her damit.
- Gambit
- Jeanette
- Morgenstern
- Elanor
- matthias.cy
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
Gambit
Beiträge: 133

Re: Tales from the loop

Beitrag von Gambit » 23 Mai 2019, 15:48

Hier ich! ;-)

Benutzeravatar
Santiago
Beiträge: 586

Re: Tales from the loop

Beitrag von Santiago » 23 Mai 2019, 15:49

Gambit hat geschrieben:
23 Mai 2019, 15:48
Hier ich! ;-)

Check! :lol:
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
Gambit
Beiträge: 133

Re: Tales from the loop

Beitrag von Gambit » 23 Mai 2019, 15:51

Jeanette bekundet auch Interesse :)

Benutzeravatar
Santiago
Beiträge: 586

Re: Tales from the loop

Beitrag von Santiago » 23 Mai 2019, 15:52

Gambit hat geschrieben:
23 Mai 2019, 15:51
Jeanette bekundet auch Interesse :)
Cool! 8-)
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 78
Wohnort: Rhein-Kilometer 693
Kontaktdaten:

Re: Tales from the loop

Beitrag von morgenstern » 23 Mai 2019, 16:24

Ich wäre auch gern mit dabei.
Suche Spielrunde(n): Tales from the Loop, Coriolis, "Powered by the Apocalypse", Dungeon World, The Veil, Interface Zero, Hollow Earth Expedition, etc.

Benutzeravatar
Santiago
Beiträge: 586

Re: Tales from the loop

Beitrag von Santiago » 23 Mai 2019, 16:36

morgenstern hat geschrieben:
23 Mai 2019, 16:24
Ich wäre auch gern mit dabei.
Be my guest ;-)
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
Mara83
Beiträge: 144
Wohnort: Königswinter

Re: Tales from the loop

Beitrag von Mara83 » 24 Mai 2019, 08:07

Klingt traumhaft. Ich beneide euch vom Nachbartisch 😁
i have 99 problems, and a botch is 1

Benutzeravatar
Santiago
Beiträge: 586

Re: Tales from the loop

Beitrag von Santiago » 24 Mai 2019, 09:15

Mara83 hat geschrieben:
24 Mai 2019, 08:07
Klingt traumhaft. Ich beneide euch vom Nachbartisch 😁
Ach Blödsinn, Du hast bestimmt genug damit zu tun, herauszufinden, wer John ist ;)
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
Mara83
Beiträge: 144
Wohnort: Königswinter

Re: Tales from the loop

Beitrag von Mara83 » 24 Mai 2019, 10:07

Santiago hat geschrieben:
24 Mai 2019, 09:15
Mara83 hat geschrieben:
24 Mai 2019, 08:07
Klingt traumhaft. Ich beneide euch vom Nachbartisch 😁
Ach Blödsinn, Du hast bestimmt genug damit zu tun, herauszufinden, wer John ist ;)
Everyone is John!!!
i have 99 problems, and a botch is 1

Zurück zu „Treffen am 9. Juni um 14 Uhr im Voyager“