City of Mist (PbtA)

Santiago
Beiträge: 710

City of Mist (PbtA)

Beitrag von Santiago » 05 Dez 2019, 12:12

In dieser Stadt existieren 2 Welten nebeneinander. Da gibt es die Welt, wie wir sie sehen: die Welt der Kaffeestände und des Verkehrschaos, der nervösen Drogendealer und selbstgefälliger Politiker. Seht euch um: was seht ihr? Einen Handwerker, der nach einem langen Arbeitstag durch die verregneten Straßen zieht, oder eine obdachlose Frau, die ziellos durch die U-Bahn wandert...
Und dann gibt es die Welt der Legenden: Mythen und Geschichten, Symbole und Ideen, die in einer unermesslichen Weite umherschwirren. Alles realer als unsere Realität an sich. Die Wahrheit ist dort, doch sie wird nicht gesehen: der Verkehrspolizist ist eigentlich ein Vampir, der Politiker... Narziss persönlich. Der Handwerker ist ein vorsintflutliches Reptil aus einer Zeit als Feuer und Wasser eins waren. Und die obdachlose Frau... ein Engel des Todes, der auf eine Seele wartet.
Der Nebel versteckt die wahre Welt vor uns.
Doch ihr, ihr seid Portale durch diesen Nebel. In euch erwachen Mythen und Legenden, nehmen durch euch Einfluss auf diese Welt und bringen ihr Schmerz oder Hoffnung.


"City of Mist" ist ein Powered-by-the-Apocalypse Rollenspiel und dementsprechend mehr erzählerisch als klassisch veranlagt. Etwas wie Fertigkeiten, auf die gewürfelt wird, gibt es nicht. Die Charaktere sind eigentlich normale Menschen, in denen ein Mythos ((z.B. Dracula oder Exkalibur)) erwacht und sie so aus dem Alltagsleben rausnimmt und ihnen besondere Fähigkeiten verleiht.

Getestet wird die alte Starter-Box ((die neue befindet sich noch in der Finanzierungsphase auf Kickstarter)), daher werden Charaktere auch gestellt und vor Ort gewählt.

- Hixter
- Gristle McNerd
- Ines
- Morgenstern
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 187
Wohnort: Rhein-Kilometer 693
Kontaktdaten:

Re: City of Mist (PbtA)

Beitrag von morgenstern » 05 Dez 2019, 16:29

Ich würde auch noch gerne mitspielen. System ist bekannt.
Suche Spielrunde(n): Tales from the Loop, Coriolis, alles "Powered by the Apocalypse", Blades in the Dark, Scum and Villainy, Hack the Planet, The Veil, etc.

Santiago
Beiträge: 710

Re: City of Mist (PbtA)

Beitrag von Santiago » 05 Dez 2019, 16:36

Gerne!
Wieso hab ich das bei einem PbtA System schon vermutet? ;)
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 187
Wohnort: Rhein-Kilometer 693
Kontaktdaten:

Re: City of Mist (PbtA)

Beitrag von morgenstern » 05 Dez 2019, 18:30

Wir spielen es auch grad bei Gambit. 😁

Mit ein paar Details des Systems hab ich noch meine kleinen Schwierigkeiten, daher würde mich auch mal interessieren, wie das eine andere Gruppe grade beim ersten Spielen so wahrnimmt. Und auch wie sich der Spieldynamik eventuell unterscheidet, da das ja auch so ein wenig davon abhängt, für welche Epoche und Art der Stadt sich die Gruppe entscheidet.
Suche Spielrunde(n): Tales from the Loop, Coriolis, alles "Powered by the Apocalypse", Blades in the Dark, Scum and Villainy, Hack the Planet, The Veil, etc.

Benutzeravatar
Gambit
Beiträge: 218

Re: City of Mist (PbtA)

Beitrag von Gambit » 05 Dez 2019, 18:42

Sehr schönes System, wünsche schon mal ganz viel Spaß 😊

Santiago
Beiträge: 710

Re: City of Mist (PbtA)

Beitrag von Santiago » 05 Dez 2019, 20:13

Hmm.... das ist quasi schon vorgegeben, inkl. des Falles. Spielt ihr da was offizielles?
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Ines
Beiträge: 150

Re: City of Mist (PbtA)

Beitrag von Ines » 05 Dez 2019, 20:15

Hört sich so an wie die Serie Grimm

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 187
Wohnort: Rhein-Kilometer 693
Kontaktdaten:

Re: City of Mist (PbtA)

Beitrag von morgenstern » 05 Dez 2019, 21:23

Santiago hat geschrieben:
05 Dez 2019, 20:13
Hmm.... das ist quasi schon vorgegeben, inkl. des Falles. Spielt ihr da was offizielles?
Nope. Wir spielen nach dem bisherigen Grunregelwerk, aber ein eigenes Szenario. Gestaltung des Settings gehört dabei (wie bei anderen PbtA-Spielen) mit dazu. Fürs Einführungsabenteuer der Grundbox werden sie das wahrscheinlich vorgegeben haben.

@Ines: Ist eher wie ein Film Noire (von den Klassikern wie "The Maltese Falcon" und "Der Dritte Mann" bis hin zu "Sin City") mit übernatürlichen Komponenten. Du spielst auch nicht direkt einen mythischen Charakter oder Konzept, sondern Aspekte eines oder mehrerer Mythen spiegeln sich in deinem Charakter wieder. Du stehst quasi auf der Schwelle zwischen der mundanen Welt (Logos) und der "übernatürlichen" Welt (Mythos).
Suche Spielrunde(n): Tales from the Loop, Coriolis, alles "Powered by the Apocalypse", Blades in the Dark, Scum and Villainy, Hack the Planet, The Veil, etc.

Santiago
Beiträge: 710

Re: City of Mist (PbtA)

Beitrag von Santiago » 06 Dez 2019, 09:52

Direkt vorgegeben nicht, aber es ist halt eindeutig auf eine moderne Stadt bezogen. Allgemein wird erwähnt, daß man die Stadt des Spieles überall hinsetzen kann, von verschiedenen Zeiten hab ich noch nichts mitbekommen, aber im Grundbuch soll es wohl noch einiges an "Bastel"-Stadtteilen bzw. Vorschlägen geben.

@Ines: es erinnert ein wenig an Grimm. Der Deinem Charakter zugeteilte Mythos versucht eben durch selbigen wieder in der Welt zu manifestieren und diese zu beeinflussen. Dazu verleiht er Deinem Charakter gewisse Fähigkeiten, die seinem Gebiet entsprechen und lässt Dich so zu etwas besonderem werden ((sieh es als eine Art Oberpriester, Prophet, Abgesandter oder Gesegneter)). Allerdings bestehen auf der anderen Seite immer noch Wurzeln zum alltäglichen bzw. normalen Leben.
Wenn sich der Charakter dauerhaft auf den Mythos einlässt und ihm so mehr Macht zukommen lässt, wird er zum Avatar und damit geht er eventuell ins Nirwana ein und ist nicht mehr spielbar.
Umgekehrt, wenn der Charakter sich zu sehr abkapselt und bis ins Extreme versucht alles um den Mythos zu verdrängen, verliert er natürlich den Kontakt dazu und damit auch seine besonderen Kräfte usw. und geht auf ein Leben im alles verschleiernden Nebel zu.


Wenn ich davon mit meinem Starterbox-Wissen etwas falsch interpretiert haben sollte, dann möge man mich korrigieren... kann ja auch nicht alles durch den Nebel durch lesen 8-)
I'm fairly certain. I could be some ghastly hallucination, a figment of my own imagination

Benutzeravatar
morgenstern
Beiträge: 187
Wohnort: Rhein-Kilometer 693
Kontaktdaten:

Re: City of Mist (PbtA)

Beitrag von morgenstern » 06 Dez 2019, 12:14

Santiago hat geschrieben:
06 Dez 2019, 09:52
Direkt vorgegeben nicht, aber es ist halt eindeutig auf eine moderne Stadt bezogen. Allgemein wird erwähnt, daß man die Stadt des Spieles überall hinsetzen kann, von verschiedenen Zeiten hab ich noch nichts mitbekommen, aber im Grundbuch soll es wohl noch einiges an "Bastel"-Stadtteilen bzw. Vorschlägen geben.
Wenn man jetzt mal nicht von einem Oneshot ausgeht, entscheiden die Spieler in der "Session 0" (wie fast überall bei PbtA), in welcher Art von Stadt sie spielen wollen: Klassisches Noire (50er), Neon-Noire (80er) oder heutige Zeit. Selbst eine "Comic-Metropolis" wie etwa Gotham City oder auch eine real existierende Stadt kann als Vorlage dienen. Wir haben uns in unserer Gruppe z.B. auf "Neon-Norie" geeinigt.

Bedeutet z.B., dass nicht jeder ein Handy in der Tasche hat, sondern es noch diese Dinger mit Kabeln oder diese gläsernen Häuschen an der Straßenecke gibt. Computer hat man nicht unbedingt zu Hause (und wenn ja, sind sie nicht mit dem Telefonnetz verbunden). Gibt dem Ganzen halt (auch bei der Gestaltung von Abenteuern) einen etwas anderen Charme, im Prinzip vergleichbar wie "Tales from the Loop".

Du kannst also mit unterschiedlichen Runden Geschichten in ganz unterschiedlicher Atmosphere spielen, allein dadurch, wie die Spieler die Stadt definieren. Deswegen auch mein Interesse zu sehen, wie sich das (auch bei vorgefertigten Charakteren/Abenteuern) ändern kann.
Suche Spielrunde(n): Tales from the Loop, Coriolis, alles "Powered by the Apocalypse", Blades in the Dark, Scum and Villainy, Hack the Planet, The Veil, etc.

Zurück zu „RPG Treffen am 8. Dezember 2019 um 14 Uhr im Voyager“